Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Fußball regional Fußball-Bezirksliga: Ex-Celler Fadil Yavsan bringt SSV Südwinsen in Bedrängnis
Sport Fußball regional Fußball-Bezirksliga: Ex-Celler Fadil Yavsan bringt SSV Südwinsen in Bedrängnis
21:51 03.05.2015
Fußball-Bezirksliga: SSV Südwinsen - MTV Soltau: Mike Trautmann (grün-weiß). Quelle: Benjamin Westhoff
Südwinsen

SÜDWINSEN. Tief stehende Soltauer machten den gastgebenden Südwinsern von Beginn an das Leben schwer. Das überraschende 1:0 bereits nach neun Minuten spielte den Gästen zusätzlich in die Karten. Der Ex-Celler Fadil Yavsan war erfolgreich.

„Ein Unentschieden wäre absolut verdient gewesen. So laufen wir mehr als 80 Minuten dem Rückstand hinterher“, meinte Nischkowsky. Und es war nicht so, dass der SSV keine Chance zum Ausgleich gehabt hätte. Bereits kurz nach dem Rückstand boten sich Gelegenheiten zurückzukommen, doch vor allem Mike Trautmann scheiterte aus aussichtsreicher Position. „Letztendlich haben wir uns aber auch zu wenig Chancen herausgespielt“, gesteht Nischkowsky ein.

Auch in der zweiten Hälfte boten sich einige Torgelegenheiten, um ins Spiel zurückzufinden. Doch die Kaltschnäuzigkeit fehlte. „Die haben aber auch gut verteidigt und nur auf unsere Fehler gelauert, um dann schnell zu kontern. Zum Glück haben wir alles noch in der eigenen Hand“, blickt Nischkowsky optimistisch voraus und hat Elstorf bereits im Hinterkopf.

Verzichten muss er in den kommenden Spielen allerdings auf Stürmer Tim Petersen, der in der 73. Spielminute die rote Karte nach einer angeblichen Tätlichkeit sah. „Auch wenn er mir sagt, da war nichts. Das ist dumm. Da muss er einfach weg bleiben. So ist es echt ärgerlich und bitter für die Mannschaft.“ Der Südwinser Trainer muss damit in der entscheidenden Phase seinen Stürmer ersetzen.

„Hätten wir dieses Spiel gewonnen, wären wir unten raus gewesen. So bleibt alles sehr eng“, so Nischkowsky. Der SSV Südwinsen fällt in der Tabelle auf den elften Platz zurück und hat noch drei Punkte Vorsprung auf den ersten direkten Abstiegsplatz.

Von Marc Tetens