Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Fußball regional Fußball-Bezirksliga: Fatih Yavsan erlöst Firat Bergen
Sport Fußball regional Fußball-Bezirksliga: Fatih Yavsan erlöst Firat Bergen
20:54 30.11.2014
Firats Nami Sacik (links) sorgte mit seinen guten - Flanken für viel Gefahr vor dem Elstorfer Tor. Quelle: Benjamin Westhoff
Bergen Stadt

„Für unsere Ansprüche war das heute viel zu wenig. Wir hatten viel zu viele Einzelaktionen, statt unsere spielerische Überlegenheit zu präsentieren und auch in gute Aktionen umzumünzen. Mit den drei Punkten bin ich natürlich zufrieden“, so Trainer Oliver Bornemann nach 90 Minuten mit vielen Aufs und auch Abs im Spiel seines Teams. Die Bezirksliga-Partie seines FC Firat Bergen gegen die abstiegsgefährdeten Elstorfer endete mit 3:2.

Der FC Firat war von Beginn an bemüht die Hinspielniederlage mit viel Engagement wettzumachen. Zu viele Bälle blieben jedoch in der vielbeinigen Deckungsformation der Gäste hängen. Die eigene Defensive offenbarte allerdings das eine oder andere Mal Unaufmerksamkeiten. So auch in der 17. Spielminute, als man Marcel Jaster ungedeckt an den Ball kommen ließ und dieser die Gelegenheit per Tunnel zum 1:0 für die Gäste nutzte. Vorher verpasste die Berger Innenverteidigung den lange durch den Strafraum segelnden Ball von der linken Angriffseite.

Gästetrainer Heinz-Werner Meier forderte von seinem Team in der Folge, sich nicht hinten herauslocken zu lassen. Man ließ sich noch weiter zurück fallen und hoffte auf Konterchancen. Der FC Firat erarbeitete sich erheblich mehr Ballbesitz und wurde dafür in der 32. Minute durch den Ausgleich belohnt. Nach einem Missverständnis in der Elstorfer Abwehr legte Osan Kaska auf Fatih Yavsan ab, der cool zum 1:1 vollstreckte.

Elstorf stand weiterhin tief, blieb aber jederzeit durch Konter gefährlich. So auch in der 58. Minute, als man eine Überzahl von drei gegen eins nicht zu einem Treffer nutzte.

Einzelaktionen durch Kaska, Engin Cavildak und Fatih Yavsan prägten in der zweiten Halbzeit das Spiel der Berger, waren aber nicht von Erfolg gekrönt. In der 78. Minute besann Firat sich jedoch der eigenen spielerischen Fertigkeiten. Einen Pass von Emran Yavsan nutzte Nasmi Karak per Lupfer über den herausstürzenden Elstorfer Torwart zur 2:1-Führung.

Bornemann forderte von seinem Team mehr Ballkontrolle, wurde aber mit dem erneuten Ausgleich gestraft. Eine weitere Unaufmerksamkeit nutzte wiederum Marcel Jaster in der 83. Minute zum erneuten Ausgleich. Zum Glück hatte Bergen an diesem Sonntag den gut aufgelegten Fatih Yavsan in seinen Reihen, der im direkten Gegenzug mit einem platzierten Kopfball den 3:2-Endstand besorgte. Elstorf warf danach noch alles nach vorne, ohne aber das Berger Tor gefährden zu können.

„Das waren 20 Minuten Fußball, mehr nicht. Jetzt bin ich doch froh, dass die Winterpause kommt“, stellte Trainer Bornemann nach Spielschluss fest.

Von Marc Tetens