Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Fußball regional Fußball-Bezirksliga: Firat muss in Relegation
Sport Fußball regional Fußball-Bezirksliga: Firat muss in Relegation
19:06 31.05.2015
Auf Firats erfolgreichsten - Saisontorschützen Osan Kaska (Mitte) war wieder Verlass. Sein - 17. Treffer reichte aber nicht - zum Sieg beim Tabellenletzten Rosengarten. Bergen verlor 1:2. Quelle: Benjamin Westhoff (Archiv)
Bergen Stadt

Der FC Firat Bergen hat den direkten Klassenerhalt in der Fußball-Bezirksliga verpasst. Da die Abstiegskonkurrenten Essel und Auetal ihre letzten Partien gewannen, war auch die Berger 1:2-Niederlage beim abgeschlagenen Tabellenletzten und Bezirksligaabsteiger FC Rosengarten zu verschmerzen. Den Relegationsplatz hatte Bergen schon vorher sicher. Damit erhält sich die Elf von Trainer Oliver Bornemann auf Umwegen die Chance auf den Klassenverbleib. Die Entscheidung hierüber fällt in den Relegationsspielen an den kommenden zwei Wochenenden.

„Die können Fußball spielen. Die sind robust, stehen kompakt und haben das wirklich gut gemacht. Unter dem Strich geht das Ergebnis so in Ordnung“, stellte ein enttäuschter, an diesem Tag auf Grund des Personalmangels mitspielender, Trainer Oliver Bornemann nach Spielende fest. Angereist waren die Berger durch beruflich bedingte Ausfälle mit dem allerletzten Aufgebot.

Dabei hatte alles gut für Firat begonnen. Schon nach 22 Minuten ging der Aufsteiger durch Osan Kaskas 17. Saisontor mit 1:0 in Führung. Doch leider ohne befreiende Wirkung, denn Bergen tat sich fortan sehr schwer gegen den gut stehenden Gastgeber. Noch vor dem Pausenpfiff erzielte Marvin-Lennart Egler per Volley-Sonntagsschuss den Ausgleich. Firat war damit in der zweiten Hälfte gezwungen, das Risiko zu erhöhen, auch durch Bekanntwerden der Zwischenstände auf den anderen Plätzen. Als sich dann jedoch abzeichnete, dass Essel und Auetal ihre Spiele gewinnen würden, war den Bergern bewusst, dass es in die Relegation geht. Die Folge waren sinkende Köpfe, eine gelbrote Karte für Nami Sacik und in der Nachspielzeit der Siegtreffer für Rosengarten durch einen Konter.

„Rosengarten hat stark dagegen gehalten. Vielleicht haben einige von uns sie auf Grund des Tabellenstandes unterschätzt. Das müssen wir jetzt erstmal sacken lassen und dann ab Dienstag aufarbeiten.“

Die Konkurrenten aus Auetal und Essel haben ihre Hausaufgaben in den Heimspielen gemacht, sich keine Blöße gegeben und den FC Firat in die Relegation geschickt. Diese startet am kommenden Wochenende (6./7. Juni) in Südwinsen mit dem Spiel gegen den Kreisligazweiten TuS Eversen-Sülze. Bleiben Trainer Bornemann noch drei Trainingseinheiten, um seine Mannen auf den Bezirksliga-Überlebenskampf einzustimmen. „Da müssen wir den ersten Schritt machen und unsere Aufgabe erfüllen“, so Bornemann. Sollte sich Bergen gegen Eversen durchsetzen, folgt am darauf folgenden Wochenende die Partie gegen den Sieger der Partie TSV Heidenau gegen Grün-Weiß Hodenhagen.

Von Marc Tetens