Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Fußball regional Fußball-Bezirksliga: SSV Südwinsen unter Druck
Sport Fußball regional Fußball-Bezirksliga: SSV Südwinsen unter Druck
20:44 13.03.2015
Peter - Meisner Quelle: Alex Sorokin
Südwinsen

SÜDWINSEN. Als Tabellen-15. liegen die Gäste gerade einmal zwei Zähler hinter den Gastgebern.

Mit einem Dreier könnte der SSV einen Konkurrenten abschütteln und zugleich den Kontakt zum unteren Mittelfeld herstellen. Unschön ist nur, dass sich erneut einige Spieler abgemeldet haben. So fällt Gerrit Linke ebenso aus wie Peter Meisner. Fünf weitere Spieler hüteten unter der Woche krank das Bett. Aber nichts, womit der leidgeprüfte Trainer Roy Nischkowsky nicht umgehen könnte. „Dafür kehren Vincent Ziemke und Tim Petersen zurück. Das wird ein ganz enges Spiel. Bei einem Sieg könnten wir uns etwas absetzen, bei einer Niederlage wird‘s danach richtig brenzlig für uns“, meint Nischkowsky.

In der Defensive haben die Südwinser zuletzt in Bergen gut gespielt und kompakt gestanden. Die Offensive mit der ungenügenden Chancenverwertung bereitet hingegen Sorgen. „Da müssen wir uns steigern und konsequenter sein. Besonders in diesen richtungsweisenden Spielen“, stellt der Südwinser Coach fest. Die junge Truppe aus Jesteburg offenbart insbesondere in der Defensive Probleme. 60 Gegentore sprechen da eine deutliche Sprache. Folglich ist davon auszugehen, dass sich dem SSV einige Chancen bieten werden. Nur genutzt werden müssen sie von den Dullajs, Ziemkes, Trautmanns und Petersens. Sofern sie morgen einsatzfähig sind.

„Wir müssen die drei Punkte zu Hause behalten. Völlig egal wie. Meinetwegen auch mit einem 8:7. Hauptsache, wir gewinnen“, sagt Nischkowsky. Damit baut der Trainer Druck auf, dem sein Team hoffentlich gewachsen ist.

Von Marc Tetens