Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Fußball regional Fußball-Bezirksliga: TuS Celle FC stolpert in die Relegation
Sport Fußball regional Fußball-Bezirksliga: TuS Celle FC stolpert in die Relegation
18:29 27.05.2018
Quelle: Oliver Knoblich
Celle Stadt

TV Jahn Schneverdingen – TuS Celle FC

5:1 (1:1)

Das kleine Fußball-Wunder ereignete sich schon vor dem Spiel. Die Nachricht, dass der sich in Turbulenzen befindliche TSV Auetal für die kommende Saison aus der Bezirksliga zurückzieht, verbreitete sich in Fußballkreisen wie ein Lauffeuer. Nutznießer sind der MTV Soltau, der nach dem 5:2-Sieg in Auetal nun endgültig gerettet ist, und TuS Celle FC. Dieser hat jetzt noch die Möglichkeit, die Klasse mit zwei Siegen in der Relegation zu halten. Doch angesichts der personellen Auflösungserscheinungen bei den Blau-Gelben erscheint es zunehmend unwahrscheinlicher, dass die Celler diese Chance nutzen können.

Die etwa 20 mitgereisten Fans des TuS FC erschauderten beim Blick auf die gänzlich leere Celler Ersatzbank. Gerade einmal neun Spieler aus dem ursprünglichen Bezirksliga-Kader standen Spielertrainer Nils Speckmann noch zur Verfügung. Aus der zweiten Herrenmannschaft füllten Fares Schamo Murad und Jannis Peisker das Team notdürftig auf. Doch trotz der katastrophalen personellen Voraussetzungen verkauften sich die ganz auf Defensive setzenden Celler in der ersten Halbzeit teuer. Andreas Gerdes-Wurpts, Speckmann und Ayhan Cango machten mit überaus konsequentem Spiel in der Dreierkette einen guten Job. Die auf den Außen im defensiven Halbfeld agierenden Dennis Ly und Steven Neumann trugen dazu bei, dass die Gäste ihre Ordnung gegen die überlegenen Schneverdinger lange aufrecht erhalten konnten. Als einzige Sturmspitze tat der emsige Raied Ali sein Bestes und sorgte im Anschluss an ein schönes Dribbling (17.) sogar für die Celler Führung.

Diese konnte der TV Jahn erst in der 41. Minute mit einem Sonntagschuss ausgleichen. „Es war jetzt nicht so, dass uns die Schneverdinger als Tabellenzweiter in Grund und Boden gespielt hätten. Die ersten drei Tore sind alle durch Weitschüsse gefallen“, sagte Speckmann. Doch nach dem Wechsel schwanden dem lange aufopferungsvoll kämpfenden Speckmann-Team dann die Kräfte. Eine Entlastung nach vorne fand nicht mehr statt. So münzten die Gastgeber ihre Dominanz jetzt in Tore um. Zweimal traf Toni Purrucker (58./66.), einmal Aleksandar Dabovic (73.). Mit einem Freistoß in der Schlussminute schraubte Jascha Goelitzer das Ergebnis auf 5:1.

Da spielten die bemitleidenswerten Celler aber nur noch zu neunt, denn Sergej Kraus (Verdacht auf Bänderriss) und Torwart Sascha Bartels (Knieverletzung) waren schon verletzt ausgeschieden.

SV Lindwedel-Hope –

TuS Eschede

1:2 (1:0)

Raus mit Applaus. Hocherhobenen Hauptes verabschiedete sich TuS Eschede aus der Bezirksliga. „Lindwedel hat uns wirklich nichts geschenkt, aber wir haben in unserem letzten Bezirksligaspiel noch einmal alles rausgehauen. Das war ein versöhnlicher Abschluss“, freute sich Trainer Sven Ewert und unterstrich gleichzeitig den Charakter seiner Mannschaft.

In einem ausgeglichenen Spiel waren die Gastgeber durch einen Fernschuss (30.) mit 1:0 in Führung gegangen. Gegen die hochstehenden Lindwedeler rannten Eschedes Akteure in der ersten Halbzeit viel zu oft ins Abseits. Doch dann lief es besser. Kevin Schöneck, der zum Saisonende noch einmal richtig aufdrehte, kippte mit seinen blitzsauber herauskombinierten Toren (58. und 87.) das Spiel. „Es ist etwas ärgerlich, dass nun zum Ende nur ein Punkt zur Relegation gefehlt hat. Dennoch gehen wir mit einem guten Gefühl in die Sommerpause“, so Ewert.

SG Scharmbeck-Pat. –

SC Wietzenbruch

2:1 (2:0)

Im Winser Ortsteil Scharmbeck kassierte der SCW eine Niederlage, die nicht mehr weh tat. Nach einem ungestümen Einsteigen von Ebrimah Singhateh waren die Gastgeber per Foulelfmeter früh mit 1:0 in Führung (5.). Scharmbecks Torjäger Sascha Damm erhöhte mit einem platzierten Freistoß auf 2:0 (25.).

„In der ersten Halbzeit haben wir wieder unser altes Gesicht gezeigt, uns dann aber gefangen und alles gegeben“, resümierte Trainer Eike Mach. Wietzenbruchs 1:2-Anschlusstreffer (57.) durch Kais Manai war nach vorheriger Kombination mit Mario Becker, der punktgenau flankte, super herausgespielt. Der SCW hatte Chancen zum Ausgleich, doch auch die Gastgeber hätten das Ergebnis nach Kontern höher gestalten können.

Von Jochen Strehlau

Die Jugendfußballer des VfL Westercelle haben ein Wochenende zum Vergessen erlebt: Die A-Jugend verlor zu Hause gegen den abstiegsbedrohten SV Viktoria 08 Georgsmarienhütte mit 0:4, die B-Junioren enttäuschten auswärts beim TuS BW Lohne (0:4), der im Kampf um den Klassenerhalt einen großen Schritt machen konnte. Am Ende standen bei beiden Partien vier Tore des Gegners einer Null auf schwarz-gelber Seite gegenüber, gerade bei der U17 war die Enttäuschung groß, da eine gute Saison noch aus den Fugen zu geraten droht.

27.05.2018

Mit einem Novum hat die Saison in der Celler Fußball-Kreisliga geendet. Von den fünf angesetzten Partien wurden nur drei ausgetragen. Der TSV Wietze sagte sein Gastspiel in Sülze unter den Eichen ab und Firat Bergen reiste zwar nach Bröckel, trat dann wegen Personalmangels aber nicht an. Altencelles Trainer Claus Netemeyer äußerte sich entsprechend kritisch über einen Nichtantritt. „Kampflos die Punkte herzuschenken würde für mich als Sportsmann nicht Frage kommen“, sagte er. Oldau-Ovelgönne scheint nach dem 2:0-Sieg gegen Hermannsburg fit für die Aufstiegsrelegation gegen TuS Celle FC zu sein.

-

28.05.2018

Am vorletzten Spieltag in der Fußball-Kreisliga gab es nochmal reichlich Tore zu bestaunen. Besonders in Westercelle und Eversen gab es überraschende Treffer. In Westercelle traf VfL-Torwart Frederick Lilie in der Nachspielzeit zum Ausgleich – und in Eversen erzielte Eldingens Christopher Kautz einen lupenreinen Hattrick innerhalb von 20 Minuten. Wietzes Hendrik Ziemke brauchte für seinen Dreierpack in Westercelle sogar nur 15 Minuten. Auch Bröckels Timo Klingenspor netzte dreimal ein. Getoppt wurde das noch von Vorwerks Malte Stellmach, der beim 10:0-Kantersieg beim SV Dicle vier Tore erzielte.

25.05.2018