Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Fußball regional Fußball-Bezirkspokal: TuS Celle FC muss nachsitzen (mit Video)
Sport Fußball regional Fußball-Bezirkspokal: TuS Celle FC muss nachsitzen (mit Video)
22:43 30.07.2014
Quelle: Alex Sorokin
Celle Stadt

"Das war nichts für schwache Nerven", war TuS-Coach Hilger Wirtz nach Spielschluss sichtlich mitgenommen. Vor dem Spiel hatten zwei Personalien für Aufregung gesorgt. MTVE-Neuzugang Sven Perrei konnte nach einem Autounfall wegen einer Nackenverletzung nicht auflaufen. Bei TuS gab es große Freude über einen kurzfristigen Neuzugang. Mit Kyrill Weber vom TSV Wunstorf hat der Landesligist eine echte Verstärkung für die Offensive verpflichtet. Der ehemalige Spieler des OSV Hannover erzielte in der letzten Saison 20 Tore in der Landesliga Hannover und wechselte danach zum TSV. Da er von Beginn an unzufrieden in seinem neuen Team war, entschied er sich kurzfristig vor Saisonbeginn für einen Wechsel nach Celle. Seine Qualitäten konnte er bereits unter Beweis stellen. Er zeigte sich als sehr ballsicherer und eminent gefährlicher Stürmer, der für seine Nebenleute viele Räume schuf.

Das von beiden Seiten fair geführte Spiel nahm gleich zu Beginn Fahrt auf. Bereits in der Anfangsphase konnte Benjamin Zeising aus stark abseitsverdächtiger Position mit einem sehenswerten Volleyschuss das 1:0 (9.) erzielen. Kurz darauf dann der große Auftritt von TuS-Kapitän Nils Rogge. Nach einem Foul im Mittelfeld, übertölpelte er mit dem fälligen Freistoß den verdutzten MTVE-Keeper Christof Rienass mit einer Bogenlampe aus 60 Metern zum 1:1 (16.). "An der Pille hatten wir lange zu schlucken", so der fassungslose MTVE-Trainer Frank Weber.

Der Führungstreffer der Gäste war dann geschickt herausgespielt. Nach Pass von Sye Tekeste war Oguzhan Cay zum 1:2 (39.) zur Stelle. Nach dem Wechsel hatten sich die Gastgeber viel vorgenommen und erspielten sich eine Reihe von Torchancen, die aber allesamt vergeben wurden. Als Malte Marquardt nach einem Foul an Winkler vom Feld gestellt wurde, rechnet keiner mehr mit einem Treffer. Dieser gelang dann doch in der Nachspielzeit. Benedikt Weidner nutzte einen Fehler in der TuS-Deckung und machte mit dem 2:2 (90.+1) das Elfmeterschießen möglich.

MTV Eintracht Celle: Rienass - Marquardt, Lutschewitz, Korte, Vogel (46. Ruchatz) - Mundiens (46. Kühn), Matthesius (70. Brunne), Kohls, Struwe - Zeising, Weidner

TuS Celle FC: Klindworth - Steinkuhl, Kiefer, Ehrentraut, Pohlmann - Rogge, Cay, Speckmann (64. Winkler), Meisner (80. Kadir) - Tekeste, Weber (75. Broschinski)

Tore: 1:0 Zeising (9.), 1:1 Rogge (16.), 1:2 Cay (39.), 2:2 Weidner (90. +1)

Elfmeterschießen: 3:2 Struwe, 3:3 Rogge, 4:3 Lutschewitz, 4:4 Cay, 5:4 Weidner, 5:5 Broschinski, Kohls verschießt, 5:6 Kadir, 6:6 Brunne, 6:7 Winkler.

Rote Karte: Marquardt (87.)

Von Jens Tjaden