Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Fußball regional Fußball-Highlight im Dauerregen
Sport Fußball regional Fußball-Highlight im Dauerregen
22:56 27.08.2010
Das Fuflballspiel zwischen Wathlingen Altherren und der Traditionself des Hamburger SV litt unter den schwierigen Wetter- und Platzbedingungen. Quelle: Gert Neumann
Wathlingen

Trotz widrigem Wetter hatten 503 Zuschauer den Weg zur Wathlinger Kantallee gefunden. Und die Fans wurden nicht enttäuscht. Zwar konnte Ex-Bundesliga-Schiedsrichter Bernd Hauer erst verspätet anpfeifen, weil die HSV-Kicker auf Grund der starken Regengüsse verspätet eingetroffen waren, doch tat das der Euphorie auf den Rängen keinen Abbruch.

Erfreulich: Der heimische VfL agierte fast die ganze Spielzeit auf Augenhöhe. Auch das frühe 0:1 der Hanseaten durch Uwe Keller schockte sie nicht. Vielmehr verstärkten sie ihre Offensivbemühungen und trafen zunächst durch Friedhelm Eilts zum 1:1, danach durch Jens Sarna zur 2:1-Pausenführung. Tore wie aus dem Bilderbuch übrigens.

Was dem HSV so gar nicht geschmeckt haben dürfte. Denn das Team kam hoch konzentriert aus der Halbzeitpause. Vor allem Bernd Wehmeyer wurde zum Dreh- und Angelpunkt des Hamburger Spiels. Wie er den Ball führte, dirigierte, den Pass in die Spitze brachte, alles das verriet noch immer große Klasse. So kam, was kommen musste. Wehmeyer glich zum 2:2 aus und leistete auch zur 3:2-Führung der Ex-Bundesliga-Kicker durch Lothar Dittmer die Vorarbeit. Als Bernd Bressem danach noch einen Foulelfmeter sicher zum 4:2 versenken konnte, war die Partie endgültig entschieden.

So sehr sich die Wathlinger aus mühten (links) und auch hin und wieder für größere Gefahr vor dem Hamburger Tor sorgten (oben) – am Ende hatte die HSV-Traditionsmannschaft das besser Ende für sich. Foto: Neumann

Von Gert Neumann