Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Fußball regional Fußball-Kreisliga: Luft für TSV Wietze wird immer dünner
Sport Fußball regional Fußball-Kreisliga: Luft für TSV Wietze wird immer dünner
19:06 18.05.2014
Fast schon symbolisch: Der TSV Wietze – hier Kevin Marc Schrader – liegt am Boden, während der SC Wietzenbruch mit seinem Kapitän Haci Erdim obenauf ist. Quelle: Benjamin Westhoff
Celle Stadt

Auch wenn TSV-Coach Uwe Ronge fand, dass das Ergebnis nicht dem Spielverlauf entspricht, war er mit der Leistung seiner Schützlinge alles andere als zufrieden. „Wir haben hier heute verloren, weil zu wenige meiner Spieler einen Arsch in der Hose haben“, erklärte Ronge verärgert und sehr deutlich. „Die ganze Woche über sprechen wir von diesem Endspiel – und der Großteil der Mannschaft nimmt den Kampf einfach nicht an. So ist diese Niederlage auf jeden Fall verdient“, so Ronge weiter.

Dabei erspielten sich die Wietzer gerade in der Anfangsphase der Partie einige gute Einschussmöglichkeiten. Es waren dann allerdings die Hausherren, die nach einem individuellen Fehler der Wietzer mit 1:0 in Führung gingen (10.). „Es ist einfach ärgerlich, wenn man immer wieder durch individuelle Fehler in Rückstand gerät“, so Ronge. Nutznießer in dieser Situation war Wietzenbruchs Dennis Iwastschenko, der in der 50. Minute auch das 2:0 erzielte.

Im Verlauf des zweiten Durchgangs versuchten die Wietzer weiterhin, Chancen herauszuspielen, wobei ihnen auch etwas das Quäntchen Glück fehlte. Fast in jeder Situation landete der Ball wieder bei den Gastgebern. Diese erhöhten in der 77. Minute durch Nikolaj Grad auf 3:0. Damit war die Partie im Prinzip schon gelaufen. Adrian Schmidt erhöhte dann in der 80. Minute auf 4:0 und abermals Grad setzte mit dem 5:0 in der 87. Minute den Schlusspunkt in dieser Begegnung.

Für die Wietzer wird die Luft im Tabellenkeller nun immer dünner. Sie liegen weiterhin mit fünf Punkten Rückstand auf einem Abstiegsplatz. „Die Chancen, die Klasse zu halten, sind minimal“, wusste auch Ronge direkt nach dem Spiel. Die Wietzenbrucher verbesserten sich durch den Sieg in der Tabelle. Mit 25 Punkten überholten sie den SV Altencelle und belegen mit sieben Punkten Abstand zu den Wietzern den zwölften Tabellenplatz. „Das war ein ganz wichtiger Schritt in Richtung Klassenerhalt und der Sieg war auch verdient“, freute sich SCW-Coach Sascha Klein.

Von Felix Müller