Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Fußball regional Fußball-Kreisliga: SG Eldingen findet sofort zurück in die Spur
Sport Fußball regional Fußball-Kreisliga: SG Eldingen findet sofort zurück in die Spur
17:31 03.10.2016
Eldingens Torjäger Christopher Lemp (links) – hier im Duell mit Eicklingens Simon Pröve – erzielte per Elfmeterin der 85. Minute den Treffer zum 2:0-Endstand. Quelle: Oliver Knoblich
Eicklingen

Eldingen hat damit nach der Niederlage im Spitzenspiel gegen Eversen am vergangenen Sonntag schnell zurück in die Erfolgsspur gefunden und bleibt Tabellenführer Wietzenbruch auf den Fersen. Eicklingens Trainer Steven Hörske war trotz des negativen Ergebnisses stolz auf seine Mannschaft – zumal er wieder auf die Unterstützung aus der Altherren- und dem Reserveteam angewiesen war. „Die Jungs haben sich als echte Einheit gezeigt und alles gegeben“, so Hörske

In einem über weite Strecken umkämpften Spiel gehörte den Gäste die erste Hälfte. Es gab zwar nicht viele Chancen, aber gefällige Kombinationen im Mittelfeld. So musste dann eine Standardsituation herhalten, um die Führung zu bringen. Nach einem Eicklinger Handspiel im Strafraum verwandelte Lukas Hasse den fälligen Elfmeter zum 0:1 (39.).

Nach der Pause bot sich den Zuschauern ein anderes Bild, Eicklingen wurde druckvoller und war gewillt, die Begegnung zu drehen. Diese Feldüberlegenheit war aber nicht von Erfolg gekrönt. Das lag auch am Unparteiischen, der sehr kleinlich pfiff und damit den Spielfluss unterband. „Das Tempo wurde dadurch komplett aus der Partie genommen“, meinte Hörske. So sorgte ein erneuter Elfmeter für die Entscheidung. Daniel Schönfelder drang in den Strafraum ein und konnte nur durch ein Foul gestoppt werden, den fälligen Elfmeter verwandelte Torjäger Christopher Lemp sicher zum 0:2 (85.).

Negativer Höhepunkt war die Rote Karte für Eicklingens Giovanni Böse in der Nachspielzeit, auf den nach einem hart geführten Zweikampf eine längere Pause wartet. „Die Hinausstellung war überzogen, bei unserer personellen Notlage wiegt das doppelt schwer“, meinte Hörske. SGE-Coach Darkow haderte nach Spielschluss ein wenig mit der fehlenden Cleverness seiner Stürmer.

Von Jens Tjaden