Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Fußball regional Fußball-Kreispokal: Eldinger finden vereinsinternes Duell blöd
Sport Fußball regional Fußball-Kreispokal: Eldinger finden vereinsinternes Duell blöd
14:18 16.08.2018
Lennart Lahme (am Ball) muss mit SG Eldingens Kreisliga-Elf im vereinsinternen Kreispokal-Duell gegen - die eigene Reserve aus der 1. Kreisklasse antreten. Richtig super finden sie das nicht in Eldingen. Quelle: Oliver Knoblich (Archiv)
Celle Stadt

In der Qualifikationsrunde am 5. August gab es bereits die erste Überraschung als der VfL Altenhagen den klassenhöheren ESV Fortuna Celle ausschaltete. Jetzt wartet auf die Elf von Trainer Oliver Blümke mit dem SSV Groß Hehlen wieder eine Elf aus der 1. Kreisklasse. Der in der Kreisliga zweimal unterlegene Kreisliga-Aufsteiger vom MTV Eintracht Celle II hat auch im Pokal keine leichte Aufgabe vor der Brust. Bezirksabsteiger Eschede reist an die Nienburger Straße. Für MTV-Coach Frank Weber hat die Liga zwar Priorität, mit einer defensiven Taktik rechnet er sich aber durchaus Chancen auf die nächste Pokalrunde aus. „Wir dürfen nicht wieder ein frühes Gegentor kassieren, dann geht was“, sagt Weber.

In Hambühren kommt es zum Familienduell der Oehlschlägers. Daniel ist der Sturmführer des heimischen SV und Vater Norbert der Trainer des TuS Eversen-Sülze. Durch diese Tatsache ist Eversen natürlich gut über den Gegner informiert. „Hambühren hat viele gute Einzelspieler, die aber sehr eigensinnig sind“, weiß der TuS-Trainer. Wienhausens Trainer Arne Lehmeier hat sich seinen Pokalkonkurrenten FG Wohlde beim 12:4-Sieg gegen Altenhagen angesehen. Trotz der beeindruckenden Torausbeute zählt gegen das Team aus der 2. Kreisklasse nur das Weiterkommen für die Klosterkicker.

Auch Firat Bergen will den Pokal nutzen, damit die Spielidee weiter gefestigt wird und sich insbesondere die jungen Neuzugänge an den Herrenbereich gewöhnen. In Meißendorf wartet allerdings eine gute Elf aus der 1. Kreisklasse, obwohl das Derby gegen Südwinsen zuletzt verloren wurde.

In Eldingen ist keiner erfreut über die Auslosung, auch wenn durch das Duell der zweiten gegen die erste Mannschaft auf jeden Fall eine Eldinger Elf in der nächsten Runde steht. „Die Paarung passt uns natürlich überhaupt nicht, aber wir müssen das so akzeptieren“, sagte Coach Volker Darkow. Marc Knauer vom TuS Celle FC will den Pokalwettbewerb – auch bedingt durch die Doppelbelastung – nutzen, um zu rotieren. „Wir haben einen breiten Kader, da werden sich andere Spieler zeigen dürfen“, äußerte er sich vor dem Duell mit dem freiwilligen Kreisliga-Absteiger Wietze.

Die weiteren Begegnungen im A-Pokal lauten: TuS Eicklingen – VfL Westercelle II, FC Unterlüß – SV Nienhagen, BSV Belsen – TuS Hermannsburg, SV Wohlenrode – MTV Ahnsbeck, SG Lachendorf-Beedenbostel – TuS Bröckel, MTV Langlingen – TuS Oldau-Ovelgönne (alle Freitag, 17. August, 18.30 Uhr), TuS Hohne-Spechtshorn - VfL Wathlingen (Freitag, 19.30 Uhr) , SV Dicle Celle – SV Altencelle, SSV Südwinsen – SV Garßen (beide Freitag, 24. August, 18.30 Uhr). Die Partien im Kreispokal B finden am 22. und 24. August statt.

Von Jens Tjaden

Vor dem dritten Spieltag in der Fußball-Kreisliga stehen die beiden Aufsteiger vom MTV Eintracht Celle II und dem VfL Wathlingen nach zwei Niederlagen bereits unter Zugzwang. Spitzenreiter TuS Oldau-Ovelgönne dagegen reist mit sechs Punkten aus zwei Spielen und zwölf geschossenen Toren mit großem Selbstbewusstsein zum ebenfalls starken Absteiger nach Eschede.

16.08.2018

Emin Kiy setzt in der neuen Saison auf den Klassenerhalt als Maß aller Dinge. „Wir wollen in der Landesliga bleiben. Das hat oberste Priorität“, sagt der Trainer der U17 von MTV Eintracht Celle vor dem Start in die Spielzeit in der Fußball-Landesliga. Um dieses Ziel zu erreichen, muss sich die Mannschaft disziplinierter zeigen als zuletzt.

Christoph Zimmer 16.08.2018

Gute Nachricht für Fußball-Bezirksligist VfL Westercelle: Der verpatzte Saisonauftakt gegen SG Scharmbeck-Pattensen am vergangenen Sonntag ist nachträglich in einen Erfolg verwandelt worden. Die 1:2-Heimpleite wurde am Grünen Tisch in einen 5:0-Sieg für Westercelle gewertet, weil ein Gästeakteur keinen gültigen Pass hatte.

Heiko Hartung 16.08.2018