Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Fußball regional Fußball-Kreispokal: Schweres Los für SC Vorwerk
Sport Fußball regional Fußball-Kreispokal: Schweres Los für SC Vorwerk
16:39 04.08.2017
Brisantes Duell im Kreispokal: In der Liga haben die Westerceller am letzten Spieltag den VfL Wathlingen in die Kreisklasse geschossen.  Quelle: Alex Sorokin
Celle

Das Duell des VfL Wathlingen gegen die Reserve des VfL Westercelle war vor zwei Jahren noch ein Halbfinale. Da wurde Wathlingen im Pokal durch die Saison getragen und hat souverän den Aufstieg in die Kreisliga geschafft. Auch dieses Mal erwartet die beiden Mannschaften eine brisante Partie. „Westercelle hat uns am letzten Spieltag in die Kreisklasse geschossen, da ist noch eine Rechnung offen“, sagt Trainer Jens Gebler.

Der amtierenden Kreispokalsieger und Stadtmeister SC Vorwerk hat mit Ligakonkurrent TuS Eicklingen eine schwere Aufgabe zugelost bekommen. Das Team von Trainer Stefan Mainka hat personell aber noch einmal zugelegt und wird alles daran setzen, eine Runde weiter zu kommen. „Die Jungs sind heiß und in einer guten Verfassung“, freut sich Mainka. Die gute Frühform hat Vorwerk mit dem Gewinn der Stadtmeisterschaft bereits unter Beweis gestellt.

Auch im Duell zwischen MTV Langlingen und dem Aufsteiger TuS Hermannsburg ist kein Favorit auszumachen. Nach einer durchwachsenen Vorbereitung kommt es für MTV-Trainer André Ruschitzka auf die richtige Mentalität an. „Wir müssen am Sonntag unser Optimum abrufen.“ MTV Eintracht Celle II hat nach den vielen Verstärkungen im Kader große Ambitionen und will unbedingt in die Kreisliga aufsteigen. Entsprechend spielt der Pokalwettbewerb nur eine untergeordnete Rolle für den neuen Coach. „Wir wollen natürlich weit kommen, absolute Priorität hat aber der Aufstieg“, so Frank Weber. Die Oberligareserve hat eine gesunde Mischung aus jungen Spielern und gestandenen Akteuren zusammen und ist damit einer der Favoriten für den Gang in die höhere Spielklasse. Im Stadtduell gegen Fortuna Celle ist die Ausgangslage für Weber aber keineswegs eindeutig. „Das wird eine ausgeglichene Partie“, sagt er.

Was die Eintracht noch plant, hat Oldau mit der Vizemeisterschaft bereits geschafft und ordnet dem Klassenerhalt in der Kreisliga alles unter. „Im Fokus steht der Ligaverbleib“, so Trainer Sven Mentkowski vor dem Duell gegen die zwei Klassen tiefer spielenden Kicker vom Inter Celle. Er sieht seine Elf gut vorbereitet, um das oberste Ziel zu verwirklichen, aber auch im Pokal weit zu kommen.Für Südwinsens Trainer Ulrich Busse gibt es ein Wiedersehen mit seinen ehemaligen Schützlingen aus Eversen/Sülze. Die Sülzer müssen einige namhafte Abgänge verkraften, weshalb ein Favorit nicht auszumachen ist.

A-Pokal: SV Eintracht Bleckmar - SG Lachendorf/Beedenbostel (13 Uhr), MTV Ahnsbeck - SV Garßen, FC Unterlüß - FC Firat Bergen, SSV Scheuen - SV Großmoor, SV Hambühren - SG Eldingen, FG Wohlde - SV Altencelle, VfL Altenhagen - ASV Faßberg, TuS Hohne-Spechtshorn - TSV Wietze, BSV Belsen - SV Meißendorf, SV Eintracht, Inter Celle – TuS Oldau-Ovelgönne, MTV Langlingen – TuS Hermannsburg, MTV Eintracht Celle II – ESV Fortuna Celle, SSV Südwinsen – TuS Eversen-Sülze, VfL Wathlingen – VfL Westercelle II, TS Wienhausen – TuS Bröckel (alle 15 Uhr) B-Pokal: VfL Wathlingen II – TuS Höfer II (12.30 Uhr), Dynamo Celle – TuS Celle FC II, 1. FC Celle II – TuS Unterlüß, SG Ahnsbeck/Hohne – MTV Eintracht Celle III, SV Hambühren II – TSV Wietze II, FG Wohlde II – TuS Bröckel II, SSV Südwinsen II – TuS Oldau-Ovelgönne III (alle 13 Uhr), SC Wietzenbruch II – TuS Eversen-Sülze II, 1. FC Celle – TuS Eschede II, SV Altencelle III – VfL Altenhagen II, SG Eldingen II – TuS Oldau-Ovelgönne II, SSV Groß Hehlen II – SV Dicle Celle II, ASV Faßberg II – SG Bleckmar/Belsen, SG Eicklingen/Langlingen – SC Vorwerk II, SV Nienhagen – SV Altencelle II, SV Wohlenrode – SV Garßen II (alle 15 Uhr).

Von Jens Tjaden