Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Fußball regional Fußball-Niedersachsenliga: Celler Teams verlieren im Gleichschritt
Sport Fußball regional Fußball-Niedersachsenliga: Celler Teams verlieren im Gleichschritt
17:13 27.05.2018
Die Westerceller U19 ist gegen SV Viktoria 08 Georgsmarienhütte ins Straucheln gekommen:Hier hat Arne Hinz (links) gegen Sulayman Ceesay das Nachsehen. Quelle: David Borghoff
Celle Stadt

Ein ähnliches Gefühl macht sich nach der zweithöchsten Saisonniederlage auch bei der U19 breit. „Wir haben vier Spiele hintereinander durch Fleiß, Engagement und Wille gewonnen, das machen wir uns damit jetzt wieder kaputt“, ärgerte sich Trainer Ulrich Busse. „Wir müssen aufpassen, dass wir einen guten einstelligen Tabellenplatz jetzt nicht aus den Augen verlieren.“ Die Niederlage gegen den Tabellenelften, der sich mit den drei Punkten die Chance auf den Klassenerhalt gewahrt hat, ließ die Schwarz-Gelben vom sechsten auf den achten Platz fallen.

Bei hohen Temperaturen waren es die Gäste, die ihren Willen in Tore umwandelten. Der VfL half dabei mit individuellen Fehlern aber auch gehörig mit: Beim ersten Gegentor durch Tom Haarmeier fehlte die Kommunikation zwischen der VfL-Defensive und Torwart Patrick Schlothauer (6.), den Doppelpack schnürte der SV-Akteur nach einem langen Ball über die linke Seite (29.). Die Hausherren verpassten es hingegen, die zahlreichen Chancen in Zählbares umzuwandeln.

Im zweiten Durchgang setzte sich der auffällige Saikouba Manneh in einem Sprint ab der Mittellinie durch, um das dritte Tor zu erzielen (69.), ehe die Westerceller Hintermannschaft nach einem langen Ball auf Abseits spekulierte und Simon Wollesen freie Bahn gewährte (78.).

„Wir haben die Gegentore durch individuelle Fehler gekriegt“, so Busse. „Es ist jedoch keine Entschuldigung, dass Luca Siegesmund und Collin Sarnowski nicht dabei waren.“ Die beiden Defensiv-Akteure waren für die Erste Herren abgestellt worden. Ihre Kopfballstärke hätte die U19 sicherlich gut gebrauchen können.

VfL Westercelle U19: Schlothauer – Dzwoniarek, Gierendt, Soma, Schaper, Brandt, Haase, Karak, Heinemann, Hinz, Smith Eingewechselt: Armstrong, Miladinovic, Bischoff, Udun.

Während die U19 den Klassenerhalt bereits gesichert hat, ist in der B-Junioren-Niedersachsenliga für Schwarz-Gelb hingegen noch nichts sicher. Der TuS BW Lohne, aktuell auf dem ersten Nichtabstiegsplatz, ist auf zwei Punkte an den VfL herangerückt. Die NFV-Ausschreibung spricht in dieser Saison von nur drei Absteigern aus der Niedersachsenliga, weswegen sich der VfL einen möglichen Rückfall auf den zehnten Rang erlauben könnte. Darauf möchte man sich bei den Schwarz-Gelben jedoch auf keinen Fall ausruhen: „Es ist traurig genug, dass wir uns jetzt noch mit dem Abstieg beschäftigen müssen“, ärgerte sich Trainer Klaus-Ulrich Fiedler, ehe er scharfe Worte an seine Mannschaft richtete: „Das war eine sehr enttäuschende Leistung. Wir haben die Begegnung nie angenommen, da war gar kein Aufbäumen.“

Nachdem ein individueller Fehler in der „Abtastphase“ der Partie für den VfL-Rückstand durch Peter Sieve gesorgte hatte (28.), traf Johann Kühling nach einer Ecke (37.). Um die drohende Niederlage noch abzuwenden, stellte der VfL ab Mitte der zweiten Halbzeit auf Dreierkette um. Sieve bestrafte dies mit einem Konter-Treffer (67.), ehe Bruno Korbion den Schlusspunkt setzte (69.).

Neben der weiterhin fehlenden Durchschlagskraft im Offensivspiel bemängelte Fiedler die Einstellung: „Die Luft scheint irgendwie raus zu sein. Wir müssen jetzt punkten, aber das wirft natürlich einen Schatten auf die ganze Saison.“ Es war die bereits vierte Niederlage in Folge.

VfL Westercelle U17: Lowag – Ruppert, Wunsch, Woitschek, Dreyer, Ralva, Haeber, Oehler, Alatas, Szonell, Enders Eingewechselt: Urbschat, Schütz, Wehmann.

Von Noah Heinemann

Mit einem Novum hat die Saison in der Celler Fußball-Kreisliga geendet. Von den fünf angesetzten Partien wurden nur drei ausgetragen. Der TSV Wietze sagte sein Gastspiel in Sülze unter den Eichen ab und Firat Bergen reiste zwar nach Bröckel, trat dann wegen Personalmangels aber nicht an. Altencelles Trainer Claus Netemeyer äußerte sich entsprechend kritisch über einen Nichtantritt. „Kampflos die Punkte herzuschenken würde für mich als Sportsmann nicht Frage kommen“, sagte er. Oldau-Ovelgönne scheint nach dem 2:0-Sieg gegen Hermannsburg fit für die Aufstiegsrelegation gegen TuS Celle FC zu sein.

-

28.05.2018

Am vorletzten Spieltag in der Fußball-Kreisliga gab es nochmal reichlich Tore zu bestaunen. Besonders in Westercelle und Eversen gab es überraschende Treffer. In Westercelle traf VfL-Torwart Frederick Lilie in der Nachspielzeit zum Ausgleich – und in Eversen erzielte Eldingens Christopher Kautz einen lupenreinen Hattrick innerhalb von 20 Minuten. Wietzes Hendrik Ziemke brauchte für seinen Dreierpack in Westercelle sogar nur 15 Minuten. Auch Bröckels Timo Klingenspor netzte dreimal ein. Getoppt wurde das noch von Vorwerks Malte Stellmach, der beim 10:0-Kantersieg beim SV Dicle vier Tore erzielte.

25.05.2018

Der Sandmann kommt nach Celle. Doch anders als die TV-Kultfigur, die nur eine Handvoll des körnigen Abendgrußes streut, hat der Fuhrbetrieb 690 Tonnen Sand im Gepäck. „Das sind 30 Lkws“, rechnet Daniel Herzog nach. Der 29-Jährige bringt von Freitag, 1. Juni, bis Sonntag, 3. Juni, Strandfußball, wie er in Brasilien gespielt wird, an den Celler Hafen. „Ab Dienstag verwandelt sich die Allerinsel dann schon in eine Großbaustelle“, so der Organisator der ersten Celler Beachsoccer Open.

25.05.2018