Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Fußball regional Fußball-Regionalliga: ESV Fortuna Celle will Punkt bei den "Elstern" stibitzen
Sport Fußball regional Fußball-Regionalliga: ESV Fortuna Celle will Punkt bei den "Elstern" stibitzen
19:36 13.03.2015
Von Heiko Hartung
Anna-Lena Füllkrug (links) ist normalerweise - für Offensivaktionen zuständig. Gegen - Bergedorf könnte sie die Abwehr verstärken. Quelle: Alex Sorokin
Celle Stadt

Beim Tabellenfünften von der Aller fallen erneut etliche Spielerinnen aus, weshalb Much keine allzu hohen Erwartungen an seine Mannschaften stellt: „Wir wollen uns so teuer wie möglich verkaufen. Ein Punkt wäre toll“, so der ESV-Coach.

Das Hinspiel auf eigenem Platz verlor Celle mit 0:2. Damals am 2. Spieltag traf auch Fabienne Stejskal für die Bergedorferinnen. Die Stürmerin der „Elstern“, die wegen ihrer schwarz-weißen Trikots den tierischen Beinamen tragen, gehört mit inzwischen 17 Toren zu den besten Schützinnen der Liga. Eine Sonderbewachung soll es für die Torjägerin, die im Hinspiel am Ende noch mit einer Roten Karte wegen Foulspiels vom Platz musste, aber nicht geben. „Wir werfen ein Auge auf sie, aber lassen uns kein Konzept aufzwingen“, sagt Much.

Ihm fehlt neben der langzeitverletzten Isabel Waßmann und den „Urlauberinnen“ Maike Dralle, Inga Domrich und Laura Kantert sowie Lena Schielke (Weisheitszahn-OP) wahrscheinlich auch noch Jana Völker. Die Fortuna-Stürmerin (acht Saisontore) hat sich am vergangenen Wochenende in der Partie gegen den TSV Havelse (1:1) einen Nerv eingeklemmt. Angesichts des ausgedünnten Kaders hofft Much zumindest auf die Rückkehr von Vivien Wittrin, die zuletzt mit einer Grippe ausfiel und auch in dieser Woche nicht trainiert hat. „Sie kann auch mit Trainingsrückstand auf der linken Seite für Drang nach vorne sorgen“, meint Much jedoch.

Wie es sich bei einem Gastspiel beim Tabellenzweiten anbietet, will Much „kompakt und defensiv“ beginnen. „Bergedorf will die Tabellenspitze erobern und aufsteigen. Die wollen schon seit ewigen Zeiten hoch in die 2. Liga – und immer ist mindestens ein anderer Verein stärker. Wer solche Ziele hat, muss kommen und das Spiel machen“, begründet Much seine geplante Defensiv-Taktik.

Celles Offensivkraft Anna-Lena Füllkrug könnte – wie schon in der Vorwoche – in der Innenverteidigung beginnen. Eine der beiden etatmäßigen Innenverteidigerinnen Anna-Sophie Gonska oder Saskia Knorr könnte dafür auf die Sechserposition neben Neuzugang Lena Rathmann rücken. Der Wintertransfer aus der Zweitliga-Mannschaft des VfL Wolfsburg hat sich bei seinem Debüt am vergangenen Sonntag nicht nur wegen seines ersten Tores gut eingeführt. „Lena hat ganz viel Potenzial, sie ist eine echte Bereicherung für uns“, lobt Much.