Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Fußball regional Fußball-Regionalligist ESV Fortuna Celle will "wieder zufrieden vom Platz gehen"
Sport Fußball regional Fußball-Regionalligist ESV Fortuna Celle will "wieder zufrieden vom Platz gehen"
10:18 21.10.2016
Von Carsten Richter
Gegen Jesteburg offenbarte ESV Fortuna Celle mit Stürmerin Anna-Lena Füllkrug (rechts) Schwächen. Das soll gegen Delmenhorst besser werden. Quelle: Oliver Knoblich
Celle Stadt

Und nun kommt am kommenden Sonntag um 13 Uhr ausgerechnet Tabellenführer TV Jahn Delmenhorst nach Celle. Den Kopf in den Sand stecken ist deshalb aber keineswegs angesagt. Im Gegenteil: Fortuna gibt sich selbstbewusst vor dem nächsten Spieltag.

„Jede Spielerin soll endlich mal wieder zufrieden vom Platz gehen können“, wünscht sich Harde für seine Mannschaft. Dies aber war zuletzt nicht mehr der Fall. Verlorene Zweikämpfe, ein schwaches Mittelfeld und zu wenig Bewegung im Sturm hatten die jüngste Heimpartie gekennzeichnet. Folgerichtig gingen die Spielerinnen nicht erhobenen Hauptes, sondern trübsinnig in die Kabine.

„Wir fangen immer gut an, aber nutzen danach unsere Chancen nicht, weil niemand das Heft des Handelns in die Hand nimmt“, bekennt Harde. „Wir müssen an unseren Schwachstellen arbeiten“, so der Coach.

Gewinnen sei am Sonntag zweitrangig, schließlich seien die Gäste in der Favoritenrolle. „Delmenhorst wird mit sehr viel Selbstbewusstsein auflaufen“, meint Harde. „Aber wir wollen ihnen zumindest Paroli bieten und uns nicht von ihnen herunterspielen lassen.“

Bei dem Ausfall von sechs Stammspielerinnen ist die Ausgangssituation nicht besonders günstig für die Gastgeberinnen. So werden Mittelfeldspielerinnen Isabel Waßmann und Paulina Kreye ebenso fehlen wie Stürmerin Nele Effinghausen. Auch Laura Kantert im Angriff und Maike Dralle im Mittelfeld seien nach Verletzungen noch nicht wieder voll einsatzfähig.

Harde aber glaubt an seine Mannschaft. „Die Truppe hat eine hohe Qualität. Wir müssen sie nur abrufen.“