Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Fußball regional Fußballfest in Groß Hehlen: Oldies von 96 kicken für Hospizhaus
Sport Fußball regional Fußballfest in Groß Hehlen: Oldies von 96 kicken für Hospizhaus
14:12 18.07.2018
Celle Stadt

GROSS HEHLEN. „Insgesamt acht Mannschaften werden gegeneinander antreten“, erklärt Sebastian Wilkens, langjähriger Sommelier im Fürstenhof Celle, der heute gemeinsam mit Mit-Inhaber Dennis Thies „Das Esszimmer“ in Celle führt.

Wilkens und Thies haben das Turnier zusammen mit dem SSV Groß Hehlen organisiert, und zwar als Benefiz-Veranstaltung für das Hospiz-Haus. „Ich halte die Arbeit des Hospiz-Hauses für absolut unterstützenswert und möchte gern einen Beitrag dazu leisten, dass die kranken Menschen hier auch weiterhin gut versorgt werden können“, sagt Wilkens.

Beim Fußballturnier in Groß Hehlen, das als offizielles DFB-Vorbereitungsturnier gilt, gehen an den Start die zwei Herren-Mannschaften des gastgebenden SSV Groß Hehlen, der ESV Fortuna Celle, der SSV Scheuen, der MTV Ilten, VFL Westercelle, die LSV Blau-Weiß Görlsdorf aus dem Spreewald und ein extra für den Wein-Basis-Cup ins Leben gerufenes Gastro-Team, in dem auch Wilkens selbst mitspielen wird. Gespielt wird ohne Pause gleichzeitig auf zwei Plätzen, jedes Spiel läuft über 45 Minuten.

Als besonderes Highlight spielt die Ü40/50 Mannschaft von Hannover 96 um 14.45 Uhr gegen die Ü32-Mannschaft des SSV Groß Hehlen. Mit dabei sind unter anderem Jörg Kretzschmar, der 1992 mit dem damaligen Zweitligisten 96 überraschend den DFB-Pokal gegen Borussia Mönchengladbach gewann und später auch noch für den TuS Celle FC spielte, und Frank Hartmann, der nicht nur für Hannover 96, sondern auch für Bayern München auflief. Außerdem gehören Fahed Dermech (unter anderem Hannover 96 und TuS Celle FC) und Marco Stichnoth (ehemaliger Manager der Hannover Scorpions) zum Team.

Ein attraktives Rahmenprogramm verwandelt die Veranstaltung zu einem Fest für die ganze Familie. Die Besucher erwartet Live-Musik, Kulinarik, Kinderschminken und eine Hüpfburg. Beginn ist um 9 Uhr, das Ende ist für 20 Uhr vorgesehen. Damit eine schöne Spendensumme für das Hospiz-Haus zusammenkommt, wird bei dem Turnier auch Eintritt erhoben. Dieser liegt bei 2,50 Euro für Erwachsene und 1 Euro für Kinder. Der komplette Reinerlös des Turniers, für das Martin Bader, Sportvorstand des 1. FC Kaiserslautern, die Schirmherrschaft übernommen hat, wird an das Celler Hospiz-Haus gehen. /p>

Hilger Wirtz konnte es selbst kaum glauben. „Es kommt nicht oft vor, dass er in einem Fußballspiel so weit vorne auftaucht“, sagte der Trainer des MTV Eintracht Celle mit einem Lächeln und meinte Björn Lohmann. Beim starken 4:1 (0:0) am Dienstagabend zum Auftakt des Portapokals gegen den HSC Hannover tauchte der defensive Mittelfeldspieler des Landesligisten vor rund 200 Zuschauern gleich dreimal gefährlich vor dem gegnerischen Tor auf – und erzielte einen Hattrick innerhalb einer Viertelstunde gegen den Oberligaaufsteiger. „Dass er sich so ins Spiel nach vorne einbringt und dann noch die Entscheidung sucht, ist ein Zeichen von großer Willenskraft“, befand Wirtz nach dem ersten Härtetest in der Vorbereitung auf die neue Saison mit einem Überraschungstorschützen.

Christoph Zimmer 18.07.2018

Der Ball klebt am Fuß, einen Haken nach links, einen nach rechts – und schon ist der Gegenspieler umkurvt. Heiße Dribblings, coole Tricks und eine entspannte Stimmung: 120 Zuschauer ließen sich von den Ballakrobaten verzaubern. Im Finale des Streetsoccer-Cups setzten sich am „Neuen Rathaus“ die Asphaltkicker vom „FC Enemy“ vor dem Team „Engolf“ durch.

17.07.2018

Im Fußball-Kreispokalfinale hatte sich TSV Wietze dem SC Vorwerk nach großem Kampf knapp mit 1:2 geschlagen geben müssen. Als verspätete Belohnung für die Endspielteilnahme darf sich das komplett neuformierte Wietzer Team nun am Mittwoch, 19 Uhr, im heimischen Waldstadion in der Qualifikation zum Bezirkspokal versuchen. Dort empfängt die Mannschaft von Trainer Axel Fröhlich keinen Geringeren als den Landesliga-Absteiger VfL Westercelle.

16.07.2018