Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Fußball regional Gebrauchter Tag für den TuS Celle FC
Sport Fußball regional Gebrauchter Tag für den TuS Celle FC
19:19 04.10.2015
Von Oliver Schreiber
Schneverdingen

„Wir haben da echt die Seuche, als Trainer hast du da fast gar keine Möglichkeiten mehr. Die Mannschaft stellt sich im Prinzip von selbst auf“, so Ronge. Die verkaufte sich in den ersten 25 Minuten gut und ließ in der Defensive nichts anbrennen. „Wir haben die Räume richtig gut eng gemacht und gut verschoben. Und dann brechen uns zwei individuelle Fehler innerhalb von vier Minuten das Genick, weil wir zweimal den Ball in der Vorwärtsbewegung verlieren und den Gegner zum Kontern einladen“, zürnte Ronge.

In der 27. Minute versuchte Matthias Wörner noch zu retten, was zu retten war, verursachte aber einen Elfmeter, den Hassan-Sascha Turgut verwandelte. „Den Elfer muss man allerdings nicht unbedingt geben“, meinte Ronge. In der 31. Minute erhöhte Niklas Goelitzer auf 2:0.

In der Pause stellte Ronge sein System von 4-2-3-1 auf 4-4-2 um, um mehr Schwung in die Offensive zu bekommen. Doch bereits sechs Minuten nach Wiederanpfiff rannten die Celler erneut in einen Konter, Jascha Goelitzer traf zum vorentscheidenden 3:0.

Immerhin gaben sich die arg gebeutelten Blau-Gelben nicht auf. Engin Kiy konnte in der 69. Minute im Strafraum nur durch ein Foul gebremst werden, den fälligen Strafstoß schoss er selbst und traf. Unmittelbar danach hatte Oguzhan Cay die Chance, auf 2:3 zu verkürzen, aber Schneverdingens Torwart Dennes Gressmann wehrte glänzend ab. „Wenn wir da treffen, wird es noch einmal spannend. Schneverdingen war nicht stark, wir hätten hier was holen können. Aber wenn du dir solche Aussetzer erlaubst wie bei den ersten beiden Gegentoren, gewinnst du in dieser Liga kein Spiel“, so Ronge nach einem gebrauchten Tag für den TuS Celle FC, der als Tabellenfünfzehnter nunmehr vier Punkte Rückstand zum rettenden Ufer hat.