Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Fußball regional Gemeinde Nienhagen ehrt seine erfolgreichen Sportler
Sport Fußball regional Gemeinde Nienhagen ehrt seine erfolgreichen Sportler
17:00 07.02.2012
Die Ehrung jugendlicher SVN-Sportler war f¸r Beteiligte und Zuschauer erneut ein Erlebnis. B¸rgermeister Jˆrg Makel und Teilnehmer des zweiten Ehrungsblocks. Quelle: Gert Neumann
Nienhagen

Es war ein großer Tag für Nienhagens Sportler. Nun sind Sportlerehrungen in der Halle am Jahnring nicht sonderlich neu. Doch diese Veranstaltung unterschied sich wesentlich von ihren Vorgängern, war weniger förmlich, dafür umso herzlicher.

So rückte das Publikum wesentlich dichter ans Geschehen auf dem Podium. Bürgermeister Jörg Makel, der nach der Auftaktmusik von Udo Lindenberg („Mach dein Ding“) und einer gelungenen Show der Jazz-Dance Kids, die zu Ehrenden und Besucher begrüßte, tat dies in angenehm lockerer Art und verzichtete auf seine Bürgermeisterkette, ohne die bei seinem Vorgänger gar nichts lief. „Die liegt in irgendeinem Schrank, man erkennt mich auch so.“

Die fünf Fraktionen des Gemeinderates fanden sich als Laudatoren der entsprechend vielen Ehrungsblocks wieder. Elfi Draws, Henning Böltzig, Kerstin Wickinger, Carsten Büchler und Soenke Binder verlasen die Namen und die Leistungen der zu Ehrenden. Makel und Eberhard Valentin überreichte die Medaillen und Urkunden. Und das gleich an 116 Sportlerinnen und Sportler, jeweils verbunden mit anerkennenden und aufmunternden Worten.

Als Erste wurde Dorothea Laube aufgerufen. Bereits zum dritten Mal in Folge sicherte sie sich im Inline-Speed-Skating den Europameistertitel über die Marathonstrecke, wurde wieder Deutsche Meisterin im Marathon, Landesmeisterin im Halbmarathon und Vizemeisterin im Nordcup. Ihr folgten das Kartsport-As Marvin Gnadt, der Norddeutsche Meister des NAKC und Meister von Niedersachsen und Sachsen/Anhalt der Zweitakter-Klasse sowie Kristina Fischer, die frisch gebackene Regionsmeisterin im Tennis U14. Thomas Ende als Teilnehmer an der Deutschen Meisterschaft mit der Gebrauchspistole und Michael Weine mit dem ersten Platz beim Bundesvergleichsschießen ragten aus dem großen Kreis von 18 erfolgreichen Schützen heraus.

Groß der Kreis exzellenter Schwimmer im Block zwei. 32 von ihnen wurden für ihre Ergebnisse geehrt. Besonders hervorgehoben wurden Antonia Plachetzky als Mitglied der Bezirksauswahlmannschaft sowie Jule Müller, Maike Höner und der 19fache Landesjahrgangsmeister Jonas Reinhold als Kadermitglieder im Landesschwimmverband Niedersachsen.

Block drei blieb den Fußballern vorbehalten. Geehrt wurden 16 U14-Junioren der JSG Fuhsetal für den Kreistitel und 14 Altliga-Kicker der SG Altencelle/Nienhagen als Kreispokalsieger. Block vier war den Rettungsschwimmern der DLRG und der Leichtathletik gewidmet. Das DLRG-Team wurde Bezirksmeister im Rettungsschwimmen der Altersklasse 15/16. Julian Leineweber darüber hinaus Vize-Bezirksmeisterschaft im Einzelschwimmen.

28 Leichtathleten machten mit erfreulichen Ergebnissen auf sich aufmerksam. Besonders auffällig sind Ewald Richter mit Platz drei bei der Weltmeisterschaft im Zehnkampf in Sacramento/USA und Platz zwei bei der Halleneuropameisterschaft in Gent/Belgien im Hochsprung sowie Ingo Heinze, der Norddeutsche Meister über 100 Meter Hürden und Julian Gierke als Bezirksmeister im Achtkampf und über 100 Meter sowie Johannes Goedejohann als Bezirksmeister im Zehnkampf. Letztere beide sind Kadermitglieder des Niedersächsischen Leichtathletikverbandes.

Von Gert Neumann