Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Fußball regional „Gespenst“ bringt MTV Eintracht um Sieg
Sport Fußball regional „Gespenst“ bringt MTV Eintracht um Sieg
14:39 11.03.2012
Von Christopher Menge
Fuflball-Bezirksliga: MTV Eintracht Celle (Blau) - Germania Walsrode; Marcel Mundiens Quelle: Peter M¸ller
Celle Stadt

Verdient hatten sie sich den Punkt allemal. Walsrode war aus dem Spiel heraus ziemlich harmlos. In der ersten Halbzeit hatten die Celler die besseren Chancen. In der 15. Minute senkte sich ein abgefälschter Schuss von Peter Meisner aus 17 Metern knapp über das Tor. Neun Minuten später rettete ein Walsroder Abwehrspieler nach einer scharfen Hereingabe von Sebastian Ruinat vor dem einschussbereiten Kai Meyer.

In der 30. Minute durften die Celler jubeln: Nach einer Ecke kam der Ball zu Björn Lohmann, der sich aus 17 Metern aus halblinker Position ein Herz fasste und den Ball in den Winkel hämmerte. „Wenn man mit einem Sonntagsschuss in Führung geht, hofft man natürlich auf einen Dreier, doch dann kam das Gespenst Daniel Rother“, sagte Weber. Den Torjäger der Gäste hatte man bis zur 73. Minute nicht gesehen, doch dann war er zur Stelle. Nach einer Freistoßflanke guckten drei Celler Abwehrspieler zu, wie Rother den Ball aus sieben Meter ins lange Eck köpfte.

Der Ausgleich war zu diesem Zeitpunkt allerdings nicht unverdient, denn nach der Pause investierte MTVE zu wenig ins Offensivspiel. In der 49.Minute vergab Dirk Johannmeyer die Riesenchance zum Ausgleich. Nach einer Hereingabe von der linken Seite schob er am langen Pfosten am leeren Tor vorbei. Auf der Gegenseite hätte Celles Rückkehrer Marcel Mundiens fast für die Vorentscheidung gesorgt. In der 63. Minute konnte Germania-Keeper Dennis Köster einen Ball nicht festhalten, Mundiens schob aus 16 Metern ins leere Tor ein, doch der Schiedsrichter entschied auf Freistoß für die Gäste. In der Nachspielzeit verletzte sich Walsrodes Rother so schwer, dass er in Krankenhaus gebracht werden musste.

„Wir hatten Probleme im Spielaufbau“, bemängelte Weber, „Doch das Wichtigste ist, dass wir nicht verloren haben.“ Damit hatte er Recht, denn im Abstiegskampf ist das 1:1 sicherlich als Punktgewinn zu bezeichnen.

MTV Eintracht Celle: Sosnowski – J. Pröve, S. Pröve, Brodde – Lohmann, M. Kohls, Meyer, Ruinat (71. Schmidt), Mundiens – Meisner (80. Neubert), Seinsch.

Tore: 1:0 Lohmann (30.), 1:1 Rother (73.)