Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Fußball regional Hallensoccer, Teil drei: Die Frauen sind an der Reihe
Sport Fußball regional Hallensoccer, Teil drei: Die Frauen sind an der Reihe
14:39 07.02.2014
Von Oliver Schreiber
Hambühren

HAMBÜHREN.

Dabei treten 14 Damen-Mannschaften aus sechs Landkreisen an, um den Wanderpokal – den so genannten „Stop and Lob Ladies Cup“ – zu gewinnen. Mit der Unterstützung von Oliver Purcha und John Breach hat Turnierleiter Stefan Seega eines der größten Hallensoccer-Turniere für Frauen-Mannschaften mit einem sehr interessanten Teilnehmerfeld zusammengestellt.

Zu den Mannschaften aus dem Landkreis Celle mit ESV Fortuna Celle II, TuS Unterlüß, SG Eldingen/Höfer, TuS Oldau-Ovelgönne und MTV Eintracht Celle gesellen sich Mannschaften aus dem Hannoveraner Raum wie TuS Kleefeld, TSV Isernhagen, VfL Eintracht Hannover sowie zwei Teams des TSV Bemerode.

Aus dem Heidekreis werden der SC Schneverdingen und die SG BHS aus Bispingen sicherlich auch um die Titelvergabe mitreden wollen. Der MTV Isenbüttel aus dem Landkreis Gifhorn und der SC Kirch-/Westerweyhe aus dem Uelzener Raum sowie MTV Banteln aus dem Kreis Hildesheim komplettieren das Starterfeld. Die Favoriten der rund sechsstündigen Veranstaltung sind die Bezirksligisten SG Eldingen/Höfer, MTV Isenbüttel und der TuS Kleefeld.

Das Frauen-Turnier beginnt morgen um 10 Uhr. Gespielt wird zwei Siebener-Gruppen, die beiden Erstplatzierten spielen über Kreut das Halbfinale um den Einzug ins Endspiel. Die anderen Platzierungen werden ebenfalls ausgespielt. Das Endspiel ist für 15.15 Uhr geplant.

Der Eintritt zu diesem Turnier ist kostenfrei. „Wie auch bei den anderen Turnieren dürfen sich die Zuschauer wieder auf spannende Spiele und viele Tore freuen. Im Vordergrund steht auch dieses Mal wieder der Spaß und das Fairplay“, erklärt Organisator Seega.