Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Fußball regional Heiß auf Eis: TuS FC bestens vorbereitet
Sport Fußball regional Heiß auf Eis: TuS FC bestens vorbereitet
13:04 09.02.2012
Von Oliver Schreiber
Celle Stadt

Die Celler wollen alles daran setzen, diese Partie über die Bühne zu bringen. Der Schnee wird vom Platz gefegt. Allerdings weiß Hicksch auch um die Gefahren, die einen Tabellenvierten im Aufeindertreffen mit einem Abstiegskandidaten auf einem vereisten Untergrund erwarten. „Für eine Mannschaft, die das Spiel gestalten will, sind solche Platzverhältnisse natürlich nicht günstig. Als Gastmannschaft kannst du dich schön hinten reinstellen und die Bälle lang nach vorne schlagen, in der Hoffnung, dass mal einer durchrutscht“, meint Hicksch.

Vier Testspiele gegen unterklassige Mannschaften haben die Blau-Gelben absolviert und alle hoch für sich entschieden (33:1 Tore). „Das war schon in Ordnung, wir haben ja nicht gegen Laufkundschaft gekickt. Aber natürlich ist das kein Maßstab für das erste Punktspiel. Zumal man immer schlecht einschätzen kann, wie man nach einer solch langen Pause aus den Startlöchern kommt. Noch weniger wissen wir, in welcher Verfassung sich Cuxhaven befindet. Das macht die Sache nicht einfacher“, so Hicksch.

Die Vorzeichen sprechen klar für TuS. Seit 15 Monaten ist das Team auf heimischen Geläuf ungeschlagen, unter der Regie von Hicksch gab es noch gar keine Heimniederlage. Die beiden ersten Spiele der Rückrunde im vergangenen Jahr gewannen die Celler deutlich. Zudem hat der Drittletzte Cuxhaven sieben von acht Auswärtspartien verloren. Nicht aber das Hinspiel. Dort siegten die Rot-Weißen durch ein Tor in der 90. Minute mit 1:0. „Das sollte uns Warnung genug sein. Wir werden von Beginn an versuchen, sie unter Druck zu setzen und eine offensive Grundausrichtung haben. Ziel sind ganz klar drei Punkte, egal wie“, gibt Hicksch die Marschroute vor.

Dabei steht ihm ein breiter Kader zur Verfügung. Bis auf Ersatztorwart Christof Rienass, der sich bei einem Hallenturnier der zweiten Mannschaft einen Schulterbruch zuzog, fällt kein Spieler langfristig aus. Für Rienass hat der TuS FC Keeper Erdal Yavsan von Firat Bergen verpflichtet. Nils Speckmann und Alessandro Majer befinden sich nach ihren langen Verletzungen wieder im Lauftraining, Timo Premper ist inzwischen wieder im Mannschaftstraining. Alle anderen sind topfit – und heiß auf den „Eistanz“ gegen Cuxhaven.