Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Fußball regional Judo-Dino TuS Hermannsburg setzt sich an Spitze
Sport Fußball regional Judo-Dino TuS Hermannsburg setzt sich an Spitze
16:50 16.05.2018
Internationales Nordderby: Hermannsburgs Niederländerin Yvonne Odink (links) musste sich der Polin Eliza Wroblewska geschlagen geben. Quelle: Ernst Ryll
Hermannsburg

Obwohl Duisburg mit nur sechs Kämpferinnen angereist war, präsentierten sie sich gut. Im ersten Kampf musste sich Laura Wieddekind (bis 78 Kilogramm) mit Wertung geschlagen geben. Shanon Greiner (bis 48 Kilogramm) gewann kampflos, da Duisburg die Superleichtgewichtsklasse nicht besetzt hatte. Elisa Schreiber (bis 57 Kilogramm) hat nach einer hart geführten Begegnung, die bis in die Verlängerung ging, Hermannsburg in Führung gebracht. Inken Baden (über 78 Kilogramm) siegte kampflos, da ihre Kontrahentin nicht antrat. Danach sorgten die langjährigen niederländischen „Fremdstarterinnen“ Janny Dammer (bis 52 Kilogramm) und Yvonne Odink (bis 70 Kilogramm) mit deutlichen Punktgewinnen für die Vorendscheidung. Keine fünf Sekunden bis zum Abschluss benötigte Miriam Garmatter (bis 63 Kilogramm), um mit einem Ippon (höchste Wertung) den deutlichen 6:1-Sieg für Hermannsburg nach Hause zu bringen.

Mit Spannung wartete das Publikum auf das Niedersachsenderby zwischen Stade und Hermannsburg. Kati Wendt (bis 78 Kilogramm), Freya Wendt (bis 48 Kilogramm) und die Niederländerin Paula Borgonje (bis 57 Kilogramm) brachten den TuS schnell mit 3:0 in Führung. Dann startete Stade eine kleine Aufholjagd, die nicht mit einem Happy End belohnt wurde. Zwar unterlag Paula Sommer (über 78 Kilogramm) nach anfänglicher Führung ihrer schwergewichtigen Gegnerin. Auch Asa Wendt (bis 52 Kilogramm) musste trotz engagierten Einsatzes den Punkt abgeben.

In einer internationalen Begegnung zwischen der Polin Eliza Wroblewska und der Niederländerin Yvonne Odink (bis 70 Kilogramm) aus Hermannsburg knisterte es vor Spannung. Odink konnte zwar in Führung gehen, doch glich Wroblewska zwischenzeitlich aus und entschied kurz vor Ende das Duell für sich. Damit stand es vor dem letzten Wettkampf 3:3. Kein Problem für den TuS, hatte doch Trainer Wermuth immerhin noch Miriam Garmatter (bis 63 Kilogramm) als Trumpf in der Hinterhand. Und es dauerte erneut nicht lange, da holte Garmatter mit unbändigen Siegeswillen den Punkt zum 4:3.

Der VfL Westercelle ist im Heimspiel gegen den TSV Etelsen zum Siegen verdammt. „Wenn wir das Spiel nicht gewinnen, wird es im Kampf um den Klassenerhalt verdammt schwer für uns“, sagt Trainer Heiko Vollmer vor dem Abstiegsgipfel in der Fußball-Landesliga (heute, 19.15 Uhr).

Christoph Zimmer 15.05.2018

Dominik Blancbois, den alle Welt nur „Bodo“ nennt, nimmt seinen Hut, ist nach vier Jahren nicht mehr Trainer der Handballfrauen von TuS Bergen. Doch er bleibt dem Verein mindestens als Spieler erhalten. Und er ist für den Verein mehr als nur Spieler und Coach – zusammen mit seinem Vater Uwe ist er wohl so etwas wie die Seele des Klubs.

15.05.2018

Die Planung für die Niedersachsenmeisterschaft der Ü60-Fußballer am Samstag, 16. Juni, 10 Uhr, beim SSV Groß Hehlen befindet sich in der Endphase. Mitorganisator Franz Gallei ist mit dem Stand der Vorbereitung sehr zufrieden und hofft, „dass die Fachdienste der Stadt die Spielfelder für die 23 Teams in einen sehr guten Zustand versetzen werden“.

Heiko Hartung 14.05.2018