Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Fußball regional Jugendfußball in Eicklingen: Mit Schirm, Charme – und Ball
Sport Fußball regional Jugendfußball in Eicklingen: Mit Schirm, Charme – und Ball
20:27 02.05.2014
Von Heiko Hartung
Regenschirmeinsätze kannte man vom Eicklinger Mai-Turnier bislang nicht (kleines Bild). Die kleinen Kicker ließen aus Südwinsen (grün) und Wienhausen ließen sich vom Wetter jedoch nicht beeindrucken. Quelle: Benjamin Westhoff (3)
Eicklingen

1400 Spieler und Zuschauer, 180 Spiele in gut fünf Stunden auf acht Spielfeldern – das Jugendfußballturnier am 1. Mai beim TuS Eicklingen war wieder ein organisatorischer Kraftakt. „Nur die Anzahl der Tore habe ich noch nicht gezählt“, sagte der glückliche Organisator Frank Böse nach Turnierende. „Mit Ausnahme des Wetters hat alles geklappt und wenn die Mannschaften unsere Arbeit loben und im nächsten Jahr wieder kommen wollen, bin auch ich zufrieden“.Die Sportanlage „Am Bannkamp“ verwandelte sich in eine riesige Zelt- und Pavillonlandschaft. Viele Mannschaften bauten eigene Zelte um ihre Spielfelder auf, denn zum ersten Mal in der 20-jährigen Turniergeschichte fand das Turnier nicht bei Sonnenschein statt. Das jedoch störte den fußballbegeisterten Kinder und die vielen Zuschauern nicht. Es waren spannende Spiel auf hohem Niveau.„Es ist der Charakter, der dieses Turnier trägt. Ich pfeife im nächsten Jahr wieder“, so Jens Pflegshörl , einer der 18 Schiedsrichter. So hatten auch die zwei Spielleitungen um Giovanni Böse, Wolfgang Ezer, Norbert Klein und Jan Wedekind keine Probleme. „Wir brauchten nicht einzugreifen und viele Betreuer haben schon ihr Kommen fürs nächste Jahr angekündigt“, sagte Jugendleiter Wedekind.Am Ende gingen acht Sieger aus dem Turnier hervor. Neben SV Nienhagen (U7 und U8), VfL Wathlingen (U9), JSG Flotwedel (U10), SC Wietzenbruch (U11) und TuS Celle FC (U12 und U13) der TuS Eicklingen als Ausrichter. „Wenn ich sehe, was die Jugendabteilung auf die Beine stellt, mit welcher Begeisterung die Kinder trotz des Wetters dabei sind, um was sich die vielen Betreuer alles kümmern, bin ich stolz in diesem Verein zu arbeiten“, so der Trainer der Eicklinger 1. Herren, Herbert Klus.