Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Fußball regional Langlingen und Wathlingen setzten sich Samtgemeinde-Krone auf
Sport Fußball regional Langlingen und Wathlingen setzten sich Samtgemeinde-Krone auf
19:38 24.07.2017
Von Heiko Hartung
Im Finale um den Flotwedel-Pokal siegte der GastgeberMTV Langlingen (grüner Dress) mit 2:0 gegen die TS Wienhausen. Quelle: David Borghoff
Celle Stadt

Die vier Flotwedel-Vereine spielten zum 26. Mal um den begehrten Pokal. Bereits am Freitagabend fanden die Halbfinalspiele in Langlingen statt. Dabei besiegte die TS Wienhausen aus der 1. Kreisklasse den ligahöheren TuS Bröckel mit 3:1. Im Kreisliga-Duell behielt Gastgeber Langlingen gleich mit 6:1 die Oberhand gegen den TuS Eicklingen.

Das Turnier, welches von der Samtgemeinde Flotwedel unterstützt wird, hat sich wieder einmal als ,Renner‘ herausgestellt. Knapp 700 Zuschauer sahen bei herrlichem Wetter wohltuend faire Spiele und schöne Tore.

Am Finalspielsonntag setzte sich Langlingen mit einem 2:0-Erfolg gegen Wienhausen die Samtgemeinde-Krone auf. In einem ausgeglichenen Endspiel auf gutem Niveau machte der Gastgeber erst in der Nachspielzeit mit seinem zweiten Treffer alles klar und sicherte sich zum sechsten Mal den Pokalsieg. Dritter wurde Bröckel durch ein 4:1 gegen Eicklingen.

Am Samstag hatten sich die Reservemannschaften zu einem Blitzturnier in Langlingen getroffen, wobei sich der TuS Eicklingen II im Endspiel gegen den MTV Langlingen II. nach Elfmeterschießen mit 4:2 (2:2) durchsetzte. Dritter wurde Wienhausen II vor Bröckel II.

Im Stadion an der Kantallee war die erste Mannschaft des Gastgebers VfL Wathlingen beim Samtgemeinde-Pokal nicht zu stoppen. Mit zwei Kantersiegen (13:0 gegen den SV Großmoor aus der 2. Kreisklasse und 9:1 gegen die eigene Reserve) war der Kreisliga-Absteiger ins Turnier gestartet. Weil auch der SV Nienhagen mit 4:2 besiegt wurde, holte sich der Gastgeber ungeschlagen und mit einem Torverhältnis von 26:3 den Pokalsieg im Modus „Jeder gegen Jeden“. Zweiter wurde der SV Nienhagen (2. Kreisklasse) nach einem Sieg gegen Großmoor (2:0) und einem Remis gegen Wathlingen II (1:1) mit vier Zählern. Ebenfalls vier Punkte hatte am Ende Wathlingen II (3. Kreisklasse) auf dem Konto. Weil nach der herben Pleite gegen die eigene Erste sowie dem Remis gegen SVN und dem 3:1-Sieg gegen Großmoor das Torverhältnis im Vergleich zu Nienhagen schlechter war, reichte es nur zu Rang drei vor Großmoor.