Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Fußball regional Letzte Ausfahrt Stelle: MTV Eintracht Celle beim Topteam
Sport Fußball regional Letzte Ausfahrt Stelle: MTV Eintracht Celle beim Topteam
19:20 11.05.2018
Von Uwe Meier
HilgerWirtz Quelle: Alex Sorokin
Celle Stadt

Celle. Allerdings – und das macht Mut – geht der Ligavorletzte mit gestärktem Selbstvertrauen auf die Reise. Immerhin haben die Celler seit vier Spielen nicht mehr verloren. Der größere Druck liegt ohnehin deutlich bei den Gastgebern, die unbedingt einen Sieg benötigen, um die Tabellenführung zu verteidigen. Der Außenseiter ist durchaus gewillt, es dem klaren Favoriten dabei nicht allzu einfach zu machen. „Wir müssen uns lauf- und kampfstark sowie gut organisiert präsentieren“, sagt MTVE-Coach Wirtz dazu, wie es mit einer Überraschung funktionieren könnte. Im Hinspiel hatte das über einen langen Zeitraum recht gut geklappt. Über eine Stunde lang hatte der MTVE in Führung gelegen. In der Schlussphase (84.) geriet man doch noch ins Hintertreffen. Da hatte Spelles Sascha Wald zum 1:2 zugeschlagen. Den Toptorjäger der Liga (28 Treffer) gilt es in den Griff zu bekommen. Wirtz ist guter Dinge, dass das gelingen könnte „Die Mannschaft ist momentan gut drauf. Da ist alles möglich“, so der Coach trotz eines arg dezimierten Kaders. Maximal 14 Spieler können die Partie beim Spitzenreiter angehen. Der Fanbus startet um 11.30 Uhr am Klubheim.

Zwischenzeitlich hatte bei den Celler Spielern eine Meldung des Niedersächsischen Fußballverbandes für Unruhe gesorgt. Der hatte vermeldet, dass der MTV Eintracht aufgrund nicht ausreichender prüfungsrelevanter Unterlagen keine Lizenz für die Oberliga erhalten habe. Das wurde vom Verein bestätigt. Die Lizenz sei zwar beantragt worden, doch nach dem feststehenden Abstieg wurde darauf verzichtet, die zur Erteilung der Lizenz umfangreichen Unterlagen noch komplett einzureichen. Es handelte sich dabei um einen notariell beglaubigten Wirtschaftsbericht.

Die „Woche der Wahrheit“ wird im Fußball immer wieder dann gerne ausgerufen, wenn es mit Blick auf den Auf- oder Abstieg ernst wird. „Dabei ist doch im Verlauf einer langen Saison die erste Partie genauso wichtig wie die letzte“, sagt Heiko Vollmer, Trainer des Fußball-Landesligisten VfL Westercelle. Für die von ihm und Trainerkollege Axel Güllert betreute Elf spitzt sich die Lage im Abstiegskampf aber in den kommenden sieben Tagen derart zu, dass der Begriff diesmal trotzdem angebracht ist.

Heiko Hartung 11.05.2018

Es ist wie ein Rahmen, der ESV Fortuna Celle in der jetzigen Regionalliga-Saison eine Kontur gibt: In ihrem letzten Spiel in der dritthöchsten Spielklasse im deutschen Frauenfußball muss das Team von der Kampstraße am Sonntag (14 Uhr) zum TSG 07 Burg Gretesch reisen. Bereits im ersten Saisonspiel mussten die Fortunen gegen das Osnabrücker Team ran. Während die Frauen vom ESV im Hinspiel einen Punkt abstaubten, will sich Fortuna nun nach fünf Jahren aus der Regionalliga mit einem Sieg verabschieden.

11.05.2018

Zum Saisonendspurt kommt es in der Fußball-Kreisliga noch mal zu spannenden Partien. Im Berger Stadtderby stehen sich FC Firat Bergen und der TuS Eversen-Sülze gegenüber. Der SC Vorwerk will endgültig die Kreismeisterschaft klarmachen und hofft dazu auf einen Sieg gegen TuS Bröckel.

11.05.2018