Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Fußball regional Letzte "Dienstreise" für TuS Celle FC
Sport Fußball regional Letzte "Dienstreise" für TuS Celle FC
17:05 28.05.2015
Von Oliver Schreiber
Celle Stadt

„Wir wollen uns achtbar aus der Affäre ziehen. Auch wenn es sehr schwer werden wird“, meint Jörg Klindworth, noch sportlicher Leiter bei den Cellern. Für Trainer Hilger Wirtz und viele Spieler ist es auch die letzte „Dienstreise“ mit dem TuS FC. Die tritt das Team ersatzgeschwächt an. Neben dem gesperrten Kodo Kadir wird der verletzte Lennart Steinkuhl fehlen, zudem sind laut Klindworth Hilger von Elmendorff und Steven Neumann angeschlagen.

Die Lüneburger haben dem Wunsch der Celler auf Vorverlegung der Partie entsprochen. „Normalerweise hätten wir am Samstag um 17 Uhr spielen müssen. Aber da es in diesem Spiel um nichts mehr geht, wollten wir gerne schon am Freitag spielen. So können wir auch das DFB-Pokalfinale schauen, sonst hätten wir zur Anstoßzeit im Bus gesessen“, erklärt Klindworth.

Treubund befindet sich in Top-Verfassung, hat die vergangenen fünf Spiele allesamt gewonnen und kann mit einem Sieg die Vize-Meisterschaft eintüten – auch wenn die nur statistischen Wert hat. So treffen sich beide Mannschaften in der nächsten Spielzeit wieder. Denn der TuS-„Schattenvorstand“ um Wolfgang Lidle will bis zum Saisonstart eine schlagkräftige Truppe zusammenstellen – und einen qualifizierten Trainer engagieren.