Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Fußball regional MTV Eintracht Celle wird die Verletzungsseuche nicht los
Sport Fußball regional MTV Eintracht Celle wird die Verletzungsseuche nicht los
15:39 07.10.2016
Von Oliver Schreiber
Eintrachts Vincent Ziemke (links)setzt zu einem Flankenlauf an.Die Celler zeigten sich zuletzt gegenSpitzenreiter TSV Etelsen starkverbessert und wollen an dieseLeistung in Verden anknüpfen. Quelle: Alex Sorokin
Celle Stadt

Dadurch wird der 51-Jährige wieder zu Umstellungen gezwungen. Ein Kandidat für die Startelf ist Innenverteidiger Lars Lutschewitz, der nach seinem Rippenbruch aber bei weitem noch nicht im Vollbesitz seiner Kräfte ist. „Allzweckwaffe“ Tim Struwe ist noch ein Spiel gesperrt, dafür steht Marcel Korte nach seinen Rückenbeschwerden wieder zur Verfügung. Timo Premper und Tino Grossmann sind ebenfalls wieder Alternativen für die erste Elf. „Die Jungs haben gut trainiert, so langsam erhöht sich unser Fitnesslevel wieder. Aber über die endgültige Aufstellung müssen wir uns noch einmal Gedanken machen“, sagt Wirtz.

Wahrscheinlich wird er bis auf einen Ersatz für Henry Struwe an der Startformation aus der Partie gegen Spitzenreiter TSV Etelsen nichts ändern. Die blutjunge Truppe überzeugte nach zuvor eher durchwachsenen Auftritten, belohnte sich beim 1:1 aber nur mit einem Punkt. „Das war eine klare Leistungssteigerung, daran wollen und müssen wir anknüpfen, wenn wir in Verden etwas holen wollen“, so Wirtz.

Die Gastgeber haben ähnliche Personalprobleme wie Eintracht – allerdings zehn Zähler weniger geholt. Mit nur einem Sieg aus neun Spielen steht der FC auf einem Abstiegsplatz und verspielte zuletzt bei der 2:4-Niederlage in Ottersberg einen 2:0-Vorsprung. „Die sind auch arg gebeutelt, werden ordentlich Wut im Bauch haben und stehen unter Druck. Eigentlich ist das eine tolle Truppe mit viel Potenzial, wenn alle dabei sind. Darauf müssen wir uns einstellen. Das wird eine echte Herausforderung für uns“, meint Wirtz.