Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Fußball regional MTVE wieder im Rennen
Sport Fußball regional MTVE wieder im Rennen
17:15 04.12.2011
Von Jürgen Poestges
Fuflball-Bezirksliga: MTV Eintracht Celle (blau) - VfL Westercelle Quelle: Peter M¸ller
Celle Stadt

Erleichterung stand in ihren Gesichtern, Freude über den Derbysieg. „Das war überlebendswichtig“, strahlte Frank Weber, der Trainer des Fußball-Bezirksligisten MTV Eintracht Celle, nach dem 3:1 (1:0)-Erfolg seiner Mannschaft gegen den VfL Westercelle. Oliver Seinsch (37.), Peter Meisner (48.) und Björn Lohmann (78.) trafen für die Gastgeber. Philipp Boie gelang in der 90. Minute noch der Ehrentreffer für Westercelle.

VfL-Trainer Andreas Heindorff war war denn auch bedient. „Ich wusste ja schon in der Pause gar nicht, welche Baustelle ich zuerst ansprechen sollte. Wir haben hier heute alles vermissen lassen, was man braucht, um so ein Spiel zu gewinnen.“ Sein Gegenüber Weber, der sich im übrigen erneut selber aufstellte, hatte das Geheimnis des Erfolges erkannt: „Wir hatten den größeren Willen, wir wollten dieses Spiel unbedingt gewinnen. Und es wurde ja auch langsam mal Zeit, dass wir mal wieder drei Punkte holen.“

MTVE hat sein Konto nun auf elf Zähler aufgestockt, die Westerceller bleiben bei 14 stehen. „Jetzt sind wir wieder dran, haben wieder alle Möglichkeiten, uns aus dem Tabellenkeller zu arbeiten“, so Weber.

Es war kein gutes Bezirksliga-Spiel, das die rund 250 Zuschauer zu sehen bekamen. Dazu war die Lage für beide Teams auch zu Ernst. Die Partie lebte zunächst vom Kampf. Und da hängten sich die Gastgeber mehr rein, setzten Westercelle schon im Mittelfeld unter Druck. Und schon in Minute neun stand VfL-Keeper Jan Lindner im Mittelpunkt. Er ließ den Ball nach einem Freistoß aus 18 Metern nur abprallen, Birko Schläpfer kam aus fünf Metern zum Nachschuss, aber Lindner war auf dem Posten.

MTV Eintracht kam nun über den Kampf auch spielerisch in die Partie. Der Ball lief flüssig durch die eigenen Reihen, die Spieler aus Westercelle standen zumeist lediglich Spalier. Die Belohnung war das 1:0 in der 37. Minute. Ein Freistoß von rechts segelte hoch vor das VfL-Tor, Seinsch kam aus sechs Metern zum Kopfball und traf.

Der Treffer nahm eine Last von den Schultern der Gastgeber. Jetzt spielten sie noch befreiter auf, auf der anderen Seite verkrampfte der VfL. Und alle guten Vorsätze der Gäste wurden drei Minuten nach Wiederanpfiff gestoppt. Denn Meisner schob den Ball aus 16 Metern von halbrechts ins lange Eck zum 2:0 für MTVE. Lohmanns Tor zum 3:0 (78.) drückte die Überlegenheit auch zahlenmäßig aus. Boies Treffer zum 1:3 (90.) nach einem Patzer von MTVE-Keeper Sven Sosnowski, der am Ball vorbei segelte, war nur Makulatur.

Bei MTV Eintracht ragten Julian Pröve und Björn Lohmann aus der guten Mannschaft heraus. Die Celler müssen nun am kommenden Sonnabend, 14 Uhr, noch einmal antreten. Dann kommt der TV Jahn Schneverdingen an die Nienburger Straße.