Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Fußball regional Mit offenem Visier in das nächste Derby
Sport Fußball regional Mit offenem Visier in das nächste Derby
15:06 12.11.2010
Von Jürgen Poestges
Celle Stadt

Frank Weber und Celal Carut sind sich einig: In diesem Spiel gibt es keinen Favoriten. Morgen um 14 Uhr treffen in der Fußball-Bezirksliga der Tabellen-Achte MTV Eintracht Celle und Aufsteiger FC Firat Bergen, als Zweiter sicherlich die Überraschungsmannschaft der Saison, aufeinander.

MTVE-Trainer Weber will dabei die Gunst der Stunde nutzen: „Der VfL Westercelle hat es gezeigt: Auch Firat ist schlagbar. Und wir wollen den Dämpfer der ersten Niederlage ausnutzen.“ Sein Gegenüber Carut wiederspricht: „Wir haben keinen Dämpfer bekommen. Klar ärgert uns die Niederlage, zumal es auch noch in einem Derby war. Aber genauso wenig, wie wir vorher abgehoben haben, werden wir jetzt die Nerven verlieren.“

Entsprechend darf man wohl mit einer Partie zweier Mannschaften auf Augenhöhe rechnen. Bei den Gastgebern kehrt Kai Meyer in den Kader zurück, auch Marc Kohls, der unter der Woche aus beruflichen Gründen fehlte, ist wieder dabei. „Die Trainingsbeteiligung war sehr gut, alle sind fit. Was bedeutet, ich habe wieder mehr Alternativen und kann auch durchaus mal mit der Rotation beginnen“, freut sich Weber.

Firat plagen dagegen ein paar Pesonalprobleme. Moritz Stahlmann hat im Training einen Schlag auf den Knöchel bekommen, wird auf jeden Fall ausfallen. Angeschlagen sind außerdem Sedat Tüzün und Engin Cavildak. Was für den Firat-Trainer aber keine große Rolle spielt: „Wir haben eine gute Mannschaft, werde das wegstecken. Und es ist doch gut, dass wir gleich eine Woche später im nächsten Derby wieder die Möglichkeit haben, uns die Punkte zurück zu holen.“

Was wiederum aus verständlichen Grünen Weber mit seiner Truppe vermeiden will. „Wir hatten den Absteiger TuS Celle FC am Rande einer Niederlage, wir werden gegen den Aufsteiger Firat Bergen punkten“, sagt er. Zumal er nach wie vor zu der Aussage steht: „Wir wollen bester Celler Kreisverein in der Bezirksliga werden.“ 21 Zähler hat MTVE auf dem Konto, neun Punkte sind es jetzt zum Zweiten Firat. „Wir könnten den Abstand auf sechs verkürzen, das ist unser Ziel.“ Zumal Weber den Eindruck hat, dass sich sein Team langsam findet. „Lauf- und Passwege sitzen, das haben wir in Bröckel gezeigt, wo wir zwei Treffer richtig herausgespielt haben.“