Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Fußball regional Nachholspiele in der Celler Fußball-Kreisliga am vierten Advent
Sport Fußball regional Nachholspiele in der Celler Fußball-Kreisliga am vierten Advent
16:23 15.12.2016
Da fliegen die Rasenfetzen: In der Fußball-Kreisliga ist voller Einsatz gefragt – wie hier im Spiel zwischen dem SC Wietzenbruch und dem SV Garßen. Garßens Torwart Christian Ströh schnappt sich den Ball vor Wietzenbruchs Mario Becker (links). Jonas Lüßmann legt derweil eine Flugeinlage hin. Sowohl der SCW als auch der SVG kämpfen vor Weihnachten noch einmal um Punkte. Quelle: Michael Schäfer (Archiv)
Celle Stadt

TSV Wietze –

SC Wietzenbruch

(Sonntag, 14 Uhr)

Das Spitzenspiel findet in Wietze statt, wo der unangefochtene Tabellenführer aus Wietzenbruch zu Gast ist. Die Hausherren haben zuletzt ein wenig geschwächelt und warten seit über zwei Monaten auf einen Sieg. Allerdings ist der letzte Auftritt in der Kreisliga auch bereits sechs Wochen her. Entsprechend kann das Trainergespann um Martin Engeldinger und Gerrit Linke kaum einschätzen, auf welchem Leistungsstand sich das Team derzeit befindet.

Da kommt mit dem ungeschlagenen Ligaprimus der denkbar schwerste Gegner ins Waldstadion. Wietzenbruch war zwar auch nicht kontinuierlich im Einsatz, stellte Ende November mit dem 9:2-Sieg gegen den SV Garßen aber unter Beweis, dass lange Pausen für das Team kein Problem darstellen.

SV Garßen –

SV Altencelle

(Sonntag, 14 Uhr)

Das Kellerduell der beiden Stadtrivalen ist aufgrund der Tabellenlage an Brisanz kaum zu überbieten. Die Konkurrenten belegen die Plätze 12 und 14 der Kreisliga und sind punktgleich. Der Sieger würde drei Punkte zwischen sich und dem ersten Abstiegsplatz legen.

Auf Grund der Konstellation spricht auch SVG-Trainer Marcus Hoffmann von einem Sechs-Punkte-Spiel. „Da werden die Nerven eine große Rolle spielen“, weiß er. Sowohl Garßen als auch Altencelle waren letztmalig Ende November im Einsatz, allerdings mit unterschiedlichem Erfolg. Während Altencelle gegen Firat Bergen und den Tabellenletzten aus Südwinsen wichtige Siege feierte, musste sich Garßen der SG Eldingen und dem SC Wietzenbruch geschlagen geben. Am Sonntag sind es gegen einen direkten Abstiegskonkurrenten aber ganz andere Voraussetzungen. „In solchen Spielen entscheidet die höhere Anzahl an Fehlern“, vermutet Hoffmann.

SV Dicle Celle –

TuS Bröckel

(Sonntag, 14 Uhr)

Der Zustand auf der Herrenwiese hat sich nicht grundlegend geändert, dementsprechend steht auch die Austragung des Kreisliga-Spiels auf der Kippe. „Wir würden gerne spielen, damit wir im neuen Jahr nicht vor einem Berg an Nachholspielen stehen“, hofft Dicles Trainer Thomas Crocoll. Problematisch ist für den Coach auch die Tatsache, dass sein Team am Samstag am Charity-Cup in der Halle teilnimmt. „Das ist natürlich eine schlechte Vorbereitung auf das Spiel, wenn wir uns keine Verletzungen einhandeln, kann ich aber damit leben“, so Crocoll. Mit einem Sieg würde Dicle in der Tabelle an Bröckel vorbeiziehen und auf dem fünften Tabellenplatz überwintern.

Von Jens Tjaden