Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Fußball regional Nachwuchs-Duelle auf Celler Kunstrasen
Sport Fußball regional Nachwuchs-Duelle auf Celler Kunstrasen
15:45 24.05.2018
Auf dem Kunstrasenplatz an der Nienburger Straße erwartet der MTVE Celle neben Teams aus Deutschland auch Mannschaften aus England und der Niederlande. Auch jenseits des Spielfeldes bietet das internationale Turnier viele Attraktionen. Quelle: Fremdfotos/eingesandt
Celle Stadt

Mit dabei sind Teams aus England, den Niederlanden und Deutschland. Sowohl den Mannschaften als auch den Gästen wird einiges geboten. „Auf und neben dem Platz ist ein großes Programm geplant“, erklärt Martin Winterhoff, Mitglied des Organisationsteams. Neben den Spielen der Jungen- und Mädchenmannschaften werde es unter anderem ein großes Festzelt geben. „Wir bieten alles rund um den Hockeysport an, aber auch Spiele zum Zeitvertreib.“ Eine Fotobox, ein Hockeykugel-Geschwindkeitsmesser, Teamaufgaben und Kettcar-Parcours sind nur einige Highlights, die Winterhoff aufzählt. Auch eine Players-Night wird es geben.

Die Abteilung habe für alle Teilnehmer und Besucher vorgesorgt, ergänzt Axel Brockmann. „Der internationale Austausch wird dabei von Groß bis Klein eine ganz besondere Ausstrahlung haben, nicht vergleichbar mit anderen Turnieren, schon alleine deshalb sollte man das Turnier besuchen“, fügt der Mitorganisator hinzu. Schirmherr für die Veranstaltung ist Oberbürgermeister Jörg Nigge. Für Nigge sei es der erste Besuch seit Amtsantritt beim Hockey. „Vor Ort kann er sich vielleicht auch einen Eindruck von Celles einzigem Kunstrasen machen“, sagt Winterhoff mit Blick auf die Planungen eines Fußball-Kunstrasenplatzes. Ein Wermutstropfen sei die kurzfristige Absage einiger Mannschaften, doch die Organisatoren arbeiten bereits auf Hochtouren dieses aufzufangen. „Trotzdem werden die Tage gut gefüllt sein, denn wir erwartet etwa 300 Teilnehmer plus Zuschauer“, erzählt Mitorganisator Winterhoff optimistisch.

„Logistisch wird es eine echte Herausforderung, gerade weil unsere Räumlichkeiten und finanziellen Möglichkeiten beschränkt sind“, erklärt Hockey-Abteilungsleiter Ronald Bahr. „Aber dank des Teams um Silke Legall und Axel Brockmann wird es sicher ein Erfolg“, gibt Bahr weiter an. Er erhoffe sich, dass auch viele Gäste den Weg zum Hockeyplatz finden. Auch wird die Hockey-Abteilung ein Schnupperangebot an den Tagen anbieten. Die Eintritt für die Veranstaltung ist kostenlos.

Die Fußball-Kreisliga geht in seinen beiden letzten Runden. Da bereits alle Entscheidungen gefallen sind, geht es für die Teams am Freitag und Sonntag nur noch darum, sich ordentlich von den Fans zu verabschieden. Ab Sonntag geht es für fast alle Kicker in die Sommerpause. Einzig der TuS Oldau-Ovelgönne darf nachsitzen. Der Vizemeister spielt am 3. Juni in der Relegation um den Bezirksaufstieg.

24.05.2018

Grasboden wirbelt durch die Luft, als Maximilian Bosch mit voller Geschwindigkeit auf die weiß-rot gestreiften Weidenrohrpfosten zugaloppiert. In der linken Hand hält der 27-Jährige die Zügel seines Pferdes, verlangsamt kurz vor dem 7,30 Meter breiten Tor das Tempo, holt mit dem Polo-Schläger in der rechten Hand aus und zirkuliert den Ball durch die Pfosten. „Das ist Polo“, jubilierte Kommentator Thomas Maiti am Pfingstmontag. Beim dreitägigen „Summer Polo“ sicherte sich der Poloclub Gut Rixförde mit Marcelo Caivano, Max Bosch, Marie Haupt und Sabrina Bosch nach einem 6:2,5-Sieg gegen Intocast den dritten Platz. „Leider haben wir es nicht geschafft den Titel zu verteidigen“, sagt Max Bosch. Den Turniersieg holte sich der Hanseatische Polo-Club.

23.05.2018

Weil er ein glühender Fan von Borussia Mönchengladbach ist, gilt der junge Mann in der DDR als Unterstützer des Klassenfeindes. Im Jahr 1982 sitzt Wolfgang Großmann, den alle nur Wolle nennen, in einer Zelle der Stasizentrale in Dresden. Er ist Staatsfeind, weil er Anhänger des falschen Vereins ist. Alex Raack, Buchautor und Journalist aus Celle, früher freier Mitarbeiter bei der CZ, hat die besondere deutsch-deutsche Geschichte aufgeschrieben.

Christoph Zimmer 23.05.2018