Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Fußball regional Nachwuchs vom ESV Fortuna Celle gewinnt siebten Mini-Kicker-Cup
Sport Fußball regional Nachwuchs vom ESV Fortuna Celle gewinnt siebten Mini-Kicker-Cup
18:12 21.03.2018
Für die Kapitäne und Trainer der teilnehmenden Mannschaften gab esbeim Lachendorfer Mini-Kicker-Cup Medaillen und neue Fußbälle. Quelle: Fremdfotos/eingesandt
Lachendorf

Vor mehr als 400 Zuschauern sind zehn Mannschaften in der Lachendorfer Sporthalle zum mittlerweile Mini-Kicker-Cup angetreten. In zwanzig kurzen, aber intensiven Spielen haben die U7-Teams mit viel Leidenschaft und Ehrgeiz um den Siegerpokal gewetteifert.

Im Endspiel zeichnete sich ein packendes Duell zwischen dem ESV und SVN ab. Denn beide Mannschaften spielten sich nahezu mühelos ohne eine Niederlage durch die Vorrunde. In einem engen Spiel hatte dann der ESV mit einem 2:0 die Nase vorn. Stolz streckten die Mini-Kicker den Pokal in die Höhe, der ihnen von Michael Wennde vom gleichnamigen Sporthaus überreicht wurde.

Im kleinen Finale trafen die Teams von der SG Wohlde/Bergen und SG Langlingen/Bröckel aufeinander. Da sich beide Teams mit einem 0:0 trennten, teilten sich die den dritten Platz.

Im Vordergrund bei diesem Benefizturnier stand der gute Zweck. Insgesamt kamen 800 Euro für die Kinderstation des AKH Celle zusammen. Alle Mini-Kicker bekamen Plaketten und die Mannschaften jeweils noch zwei Spielbälle. Zudem sorgte „Wölfi“, das Maskottchen vom VfL Wolfsburg, für Spaß bei den Nachwuchsfußballern.

Der SV Altencelle ist in der Handball-Verbandsliga der Männer das, was der Hamburger SV in der Fußball-Bundesliga ist: Tabellenletzter mit allenfalls theoretischen Chancen auf den Klassenerhalt. Der Unterschied: Auch nach dem 28:33 (12:19) gegen den MTV Soltau standen die Zuschauer immer noch hinter dem Heimteam. Zumal der Gegner mit nicht gerade sportlichen Mitteln kämpfte.

19.03.2018

Trotz hervorragendem Fußballwetter ließen die Platzverhältnisse wieder keinen kompletten Spieltag in der Fußball-Kreisliga zu. Von den sechs angesetzten Duellen fanden zumindest drei statt. Wietze unterlag dem starken Aufsteiger Hermannsburg, Bröckel zwang Dicle nach einer Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit mit 4:0 nieder und Firat Bergen musste sich dem Tabellenführer aus Vorwerk geschlagen geben.

-

18.03.2018

Trotz der deutlichen 0:5 (0:2)-Niederlage seiner Mannschaft beim Spitzenreiter Bramfelder SV war Klaus Verseck nicht unzufrieden. Der Trainer des Fußball-Regionalligisten ESV Fortuna Celle sah auf dem Kunstrasenplatz in Hamburg eine deutliche Verbesserung gegenüber der Vorwoche. „Wir haben gut gegengehalten“, sagte Verseck. „Das Ergebnis ist um drei Tore zu hoch ausgefallen.“

Christopher Menge 18.03.2018