Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Fußball regional Nienhagens Dominanz „beängstigend“
Sport Fußball regional Nienhagens Dominanz „beängstigend“
21:03 25.03.2012
Von Christopher Menge
Tabellenf¸hrer Nienhagen II (gelb) stellte sich beim SV Garflen vor. Quelle: Gert Neumann
Garßen

Auf dem knallharten Untergrund konnten die Hausherren nur in der ersten Halbzeit mithalten. Die erste Großchance hatte aber der Tabellenführer aus Nienhagen. In der 28. Minute schob Marcel Sefczyk den Ball aus vier Metern frei stehend am langen Pfosten vorbei. Vier Minuten später hatten die Hausherren auf der Gegenseite den Torschrei auf dem Lippen. Doch der Treffer von Benedikt Weidner nach Vorlage von Melvin Adekunle zählte wegen vermeintlichem Abseits nicht. „Ansonsten haben wir viel zu harmlos agiert“, ärgerte sich Garßens Trainer Claus Talke.

Das änderte sich auch nicht in der zweiten Halbzeit, in der die Gäste noch einmal den Druck erhöhten. Folgerichtig ging der SVN in der 57. Minute durch Matthias Behrens in Führung, nachdem dieser acht Meter vor dem Tor von Sefczyk frei gespielt wurde. Vier Minuten später fast die gleiche Szene: Dieses Mal bediente Sefczyk Behrens mit einem flachen Pass, den sein Sturmpartner ins lange Eck schob.

Behrens hätte in den folgenden Minuten das Ergebnis noch höher schrauben können, doch SVG-Torhüter Christian Ströh rettete mit einer Wahnsinnsparade.

Vier Minuten vor dem Ende war der starke Schlussmann aber chancenlos. Behrens machte mit seinem dritten Treffer einen Strich unter die Begegnung und belohnte sich selbst mit einem lupenreinen Hattrick. Eine Minute später zeigte der Stürmer dann, dass er auch als Vorlagengeber glänzen kann. Behrens setzte sich auf der rechten Seite durch und schob „blind“ auf den zweiten Pfosten. Dort hatte Aykut Arslan keine Mühe, den Ball ins leere Tor einzuschieben.

Talke zeigte sich über die Darbietung seiner Mannschaft etwas enttäuscht. „Das war ein bisschen zu wenig für ein Spitzenspiel“, sagte der Trainer, „für einen Gegner für Nienhagen reicht es dann nicht.“ Angesichts von fünf Punkten Rückstand auf die Konkurrenz hat Talke den Aufstieg erst einmal abgeschrieben. „Wir wollen die Saison vernünftig zu Ende spielen“, so Talke.

Netemeyer war vor allem von der Art und Weise, wie seine Mannschaft den Sieg erspielte, angetan. „Wir haben sauber hinten rausgespielt und sind dann blitzschnell zu Chancen gekommen“, lobte der Trainer, der von seiner Mannschaft für die kommenden Aufgaben weiterhin volle Konzentration fordert. „Wir wollen souverän durchmarschieren“, so Netemeyer. Nach dem 4:0 in Garßen besteht daran kein Zweifel, in allen 21 Saisonspielen blieb der SVN ungeschlagen.

SV Garßen: Ströh – Wochnik, Schulz (46. Koppenhöfer), Heine, Dalby, Domurath, Lubinski, Schröder (76. Brosy), Weidner, Marcel Korte (65. Martinek), Adekunle.

SV Nienhagen II: Lüer – J. Jungmichel, Roussel, Hildebrandt, Lehmeier, Kübeck, Thies (70. Schomburg), Arslan, Lindner (82. Kadah), Sefczyk (76. Sehver), Behrens.

Tore: 0:1 Behrens (57.), 0:2 Behrens (61.), 0:3 Behrens (86.), 0:4 Arslan (87.).