Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Fußball regional Platzverweise und Unvermögen: TuS Celle FC schlägt sich selbst
Sport Fußball regional Platzverweise und Unvermögen: TuS Celle FC schlägt sich selbst
20:54 12.03.2017
Celles Andreas Gerdes-Wurptswird von Auetals Hendrik Tomczak gefoult. Der Spielertrainer desTuS FC traf zwar zum 2:2, vergababer auch viele Torchancen. Quelle: Alex Sorokin
Celle Stadt

Schon in der Anfangsphase vergaben die Gastgeber beste Tormöglichkeiten und kassierten wie aus dem Nichts das 0:1 (10.) durch Auetals Dzenan Derlek. Bereits in der 24. Minute glich Steven Neumann per Nachschuss aus, was dem fehlerbehafteten Spiel des TuS FC aber auch keine Sicherheit gab. Nach Sven Bothfelds ungeschickter Aktion im Strafraum entschied der Unparteiische auf Elfmeter, den die Gäste (34.) zur Halbzeitführung nutzten.

Gerdes-Wurpts glich zwar in der 60. Minute zum 2:2 aus, danach schien sich aber alles gegen die Celler verschworen zu haben. Zunächst musste Routinier Bothfeld (65.) mit Gelb-Rot vom Feld. Dann ließ Indy Ebel seinen Gegenspieler im Anschluss an einen Freistoß entwischen, sodass dieser alleine aufs Celler Tor zulief und den bedauernswerten Torwart Mathis Peters zum dritten Mal (75.) überwand.

Die Riesengelegenheit zum Ausgleich vergab Marcel Kattenhorn, der in der 80. Minute einen Strafstoß kläglich verschoss. Selbst nachdem Alpha Jallow nach Foulspiel die Rote Karte gesehen hatte, ergaben sich noch Chancen für die Blau-Gelben. Doch Gerdes-Wurpts brachte zweimal frei vor dem Torwart den Ball nicht im Gehäuse der Gäste unter. „Diese Niederlage tut richtig weh. Über den Aufstieg brauchen wir jetzt nicht mehr zu reden“, meinte der enttäuschte Gerdes-Wurpts.

Von Jochen Strehlau