Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Fußball regional Plötzliche Personalprobleme beim VfL Westercelle
Sport Fußball regional Plötzliche Personalprobleme beim VfL Westercelle
17:19 09.11.2017
Celle

Celle. Die Probleme gibt es gerade zu einem wichtigen Zeitpunkt. Denn nach drei sieglosen Spielen wollen die Celler unbedingt zurück in die Spur finden. Keine leichte Aufgabe, wie Fiedler findet: „Calenberg ist nach wie vor sehr stark. Der JFV ist zwar in der Tabelle hinter uns. Das hat jedoch nichts zu sagen.“

Die Westerceller stehen derzeit auf Rang fünf. Dabei trennen die beiden Teams nur zwei Punkte voneinander. Fiedler kennt einige Spieler des Gegners und schätzt die gesamte Elf als „fußballerisch sehr gut ausgebildet“ ein. „Wir haben in dieser Woche Zweikämpfe trainiert. Wir müssen mehr Sicherheit ins Defensivverhalten bekommen und verhindern, dass wir erneut ein frühes Gegentor bekommen. Das hat uns zuletzt wehgetan.“

Für die U19 verliefen die vergangenen beiden Wochen blendend: Zwei Siege in Folge, den Anschluss an das Tabellenmittelfeld geschaffen und der erste Auswärtssieg geglückt. Wenn morgen um 14 Uhr die Partie beim Tabellenelften SV Viktoria Georgsmarienhütte 08 angepfiffen wird, soll dieser Trend im letzten Spiel des Jahres fortgesetzt werden.

Der Schuh drückt beim Tabellenachten jedoch woanders, wie Trainer Ulrich Busse erläutert: „Drei bis vier Spieler sind noch fraglich. Da müssen wir wieder umstellen.“ Auch wenn dies im Defensivbereich nicht so hilfreich sei, vertraut Busse den Aufrückern: „Ich gehe da positiv ran. Alle, die reinkommen, können die Qualität genauso abrufen.“ Insbesondere auf die Abwehr komme eine große Herausforderung zu: „Wir spielen gegen einen der besten Torjäger der Liga. Wir müssen da seinen Wirkungskreis ein bisschen einengen.“ SV-Stürmer Saikouba Manneh steht nach zehn Spielen bei zehn Treffern. „Das alles hindert uns jedoch nicht daran, nach zwei Siegen in Folge mit gestärktem Selbstvertrauen aufzutreten“, so Busse.

Von Noah Heinemann