Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Fußball regional Rienass kehrt zurück zu Escheder Wurzeln
Sport Fußball regional Rienass kehrt zurück zu Escheder Wurzeln
18:03 02.09.2013
Jörg Rienass wird neuer Trainer beim - TuS Eschede. Quelle: Peter Müller (Archiv)
Eschede

Nach Trainerstationen im Jugend- und Herrenbereich des TuS Celle FC und beim SC Vorwerk kehrt er nun zu seinen Wurzeln zurück. Bevor Rienass später in der Oberliga für den TuS FC auflief, spielte er nämlich bis zur A-Jugend beim TuS Eschede. Gerade deswegen freut sich Vorstandsmitglied und Interimscoach Sascha Kasimir über die Verpflichtung: „Rienass ist der optimale Trainer für uns. Er hat selber in Eschede gespielt und ist hier familiär verwurzelt“, so Kasimir.

Und auch Rienass freut sich über das Engagement und die neue Herausforderung. „Dabei ist es von Vorteil, dass ich 50 Prozent der Mannschaft bereits kenne“, erklärt Rienass, der die Riege schon längere Zeit beobachtet. Außerdem finde er es beeindruckend, dass sich aus diesen jungen Spieler eine so geschlossene Gemeinschaft geformt hat. Dazu trage seiner Meinung nach vor allem auch die Arbeit von Peter Schmoll und Sascha Kasimir bei, die mit ihrer Philosophie den Grundstein für den Erfolg gelegt und gute Arbeitsbedingungen geschaffen haben.

Und auch aus Spielerkreisen gibt man sich mit der Auswahl offenbar zufrieden. So ist im Internet zu lesen, dass sich die Escheder Fußballer auf die Arbeit mit dem neuen Trainer freuen: Mittelfeldspieler Sergej Kraus schrieb im sozialen Netzwerk Facebook: „;Otto‘ ist ein sehr Guter und passt sehr gut zu uns. Wir freuen uns auf ihn.“ Bis zu Rienass Amtsantritt am 17. September wird Sascha Kasimir die Mannschaft weiterhin bei den Punktspielen an der Seitenlinie betreuen.

Von Felix Müller