Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Fußball regional SV Garßen schafft Überraschung
Sport Fußball regional SV Garßen schafft Überraschung
21:09 12.03.2017
BenediktWeidner
Celle Stadt

VfL Westercelle II –SV Altencelle4:3 (2:1)

Westercelles Trainer Sebastian Kath sah einen über weite Strecken starken Auftritt seiner Mannschaft. „Wir waren sehr gut organisiert und haben uns vielen Chancen erspielt“, sagte er. Der frühe Führungstreffer durch Steffen Dickmann (6.) brachte weitere Sicherheit. Nachdem Dennis Müller auf 2:0 (19.) erhöhte, ging unverständlicherweise die Organisation verloren. „Die Mannschaftsteile waren zu weit auseinander, uns fehlte die Kompaktheit“, bemängelte Kath.

Altencelle nutzte diese Unordnung aus und verkürzte auf 1:2 (35.), durch den ersten Streich von Janni Heiligenstadt. Das frühe Tor zum 3:1 (51.) von Müller brachte dem VfL die alte Souveränität zurück. Westercelle war jetzt wieder spielbestimmend. Nach dem 4:1 (75.) durch Dickmann brachte ein von Heiligenstadt verwandelter, aber fragwürdiger Elfmeter für Altencelle wieder Hektik ins Spiel (82.). Der Anschlusstreffer mit dem Schlusspfiff – erneut traf Heiligenstadt – reichte für Altencelle allerdings nicht mehr für etwas Zählbares.

SV Dicle Celle –SC Wietzenbruch1:4 (0:2)

Nur 13 Spieler standen Dicles Trainer Yoksuli Emer vor dem Derby zur Verfügung. Die machten ihre Sache allerdings sehr gut und boten dem souveränen Tabellenführer aus Wietzenbruch über lange Zeit Paroli.

Emer musste erheblich improvisieren. Die etatmäßige Viererkette fiel fast komplett aus, sodass er sich für ein Spiel mit Libero entschied. Wie schon in der Vorwoche machte allerdings SCW-Torjäger Benjamin Zeising den Unterschied aus und erzielte drei Treffer.

Besonders ärgerlich fand Emer das 0:1 (19.), als ein Eckball an allen Verteidigern vorbeiflog und Zeising vollendete. Zu allem Überfluss vergab Abdoulie Jallow einen Elfmeter (25.). Der zweite und der dritte Treffer (32. und 65.), ebenfalls durch Zeising, fielen jeweils nach langen Bällen, die der Topstürmer gekonnt aufnahm und entschlossen vollstreckte. Ein verwandelter Foulelfmeter von Matthias Winkler (70.) sowie der Treffer von Dicles Rezan Akpinar zum 1:4 (79.) waren die letzten Treffer. „Der Sieg war verdient, ist aber zu hoch ausgefallen“, meinte Emer.

VfL Wathlingen –SG Eldingen1:2 (0:1)

Am Sonntagmittag durfte Jens Gebler als Trainer der U8 des SV Nienhagen noch den Kreismeistertitel in der Halle feiern. Gegen das Spitzenteam aus Eldingen hingen die Trauben für die VfL-Herren allerdings zu hoch – es setzte eine 1:2-Niederlage.

Durch den frühen Führungstreffer von Christopher Lemp (6.) mangelte es den Wathlingern am letzten Glauben an einen erfolgreichen Nachmittag. „Es fehlte heute etwas, das Spiel war ausgeglichen, vor dem Tor waren wir aber zu zögerlich“, so Gebler.

Nach dem Ausgleich witterte Wathlingen einen Punkt. Diese Hoffnung wurde allerdings durch Lemps zweiten Treffer zunichte gemacht. „Ein Sieg wäre vermessen gewesen, einen Punkt hätte ich aber gerne mitgenommen“, sagte Gebler.

MTV Langlingen –TuS Eversen-Sülze3:0 (1:0)

Langlingens Trainer André Ruschitzka war nach Spielschluss sowohl mit dem Ergebnis als auch mit dem Auftritt seiner Mannschaft sehr zufrieden. „Die Jungs haben die taktische Marschroute sehr gut umgesetzt und Eversen zu langen Bällen gezwungen“, so Ruschitzka.

Als Malte Banser auf 2:0 (50.) erhöhte, investierte Eversen mehr, war dabei allerdings nicht kreativ genug. Es wurde weiterhin versucht, mit langen Bällen zum Erfolg zu kommen. Auch wenn es zwei Pfostenschüsse von den Gästen gab, waren diese doch eher Zufallsprodukte.

Auf Langlinger Seite wechselte Ruschitzka die Entscheidung ein. Er brachte Jugendspieler Moritz Jäger, der mit dem ersten Ballkontakt zur Stelle war und einen Freistoß, der von Querlatte zurück ins Feld sprang, zum 3:0 (86.) über die Linie drückte.

SV Garßen –TSV Wietze4:0 (2:0)

Für die größte Überraschung des Spieltags sorgte sicherlich der SV Garßen mit dem deutlichen 4:0-Sieg über die hoch eingeschätzten Wietzer. In einer ausgeglichenen ersten Hälfte war Torhüter Christian Ströh mit einer Rettungstat zur Stelle, ehe Tobias Lubinski anschließend gleich zweimal vom Elfmeterpunkt erfolgreich (30. und 37.) war und Garßen mit 2:0 in Front brachte.

Als der Wietzer Martin Engeldinger kurz vor dem Pausenpfiff nach Gelb-Rot vom Platz musste, lief das Spiel endgültig zugunsten der Hausherren. So war es dann auch: Benedikt Weidner, der gemeinsam mit Marcel Korte vom MTV Eintracht Celle zu seinem Heimatverein zurückgekehrt ist, netzte ebenfalls zweimal ein und stellte den Sieg sicher (76. und 90.). „Das war eine geschlossene Mannschaftsleistung, wobei unsere beiden Neuen, Marcel und Benedikt, voll überzeugt haben“, so SVG-Coach Marcus Hoffmann.

SSV Südwinsen –FC Firat Bergen2:4 (1:2)

Der erhoffte Befreiungsschlag für SSV blieb aus. Unter der Woche wurde die zweite Mannschaft aus der 1. Kreisklasse zurückgezogen, um die ständigen personellen Rochaden zu vermeiden und die erste Mannschaft im Abstiegskampf zu stärken.

Trainer Andreas Heindorff sah auch einen stark verbesserten Auftritt seiner Mannschaft. Die vielen kleinen Fehler führten dann allerdings zur Niederlage. „Wir waren nicht die schlechtere Mannschaft, die entscheidenden Ballverluste haben das Spiel entschieden“, so Heindorff. Nach dem zwischenzeitlichen Ausgleich durch Malte Brückner (57.) kam Hoffnung auf, zum Punkt reichte es trotzdem nicht.

Von Jens Tjaden