Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Fußball regional SV Nienhagen gnadenlos effektiv
Sport Fußball regional SV Nienhagen gnadenlos effektiv
19:06 07.11.2010
Von Oliver Schreiber
Fußball-Bezirksliga, SV Nienhagen (gelb) – SSV Südwinsen; Nienhagens Phil Heydemann mit letztem Einsatz gegen Kai Liebenau, hinten Christian Grabowski Quelle: Peter Müller
Südwinsen

„Solche Tage hat man manchmal. Bei uns hat alles geklappt, bei Südwinsen lief irgendwie alles schief, was schieflaufen kann“, resümierte SVN-Trainer Michael Krienke treffend. Dem konnte SSV-Coach Frank Stresing nur beipflichten. „Trotz des relativ hohen Ergebnisses war das lange Zeit ein Spiel auf Augenhöhe. Mit dem Unterschied, dass Nienhagen seine Chancen genutzt hat und wir eben nicht.“

Das Heimrecht wurde kurzerhand getauscht, da der Platz in Südwinsen nicht bespielbar war. In der ersten Halbzeit gönnten beide Teams einander keinen Zentimeter Spielraum. „Beide Mannschaften haben taktisch sehr diszipliniert und gut strukturiert gespielt“, so Krienke. Sehr zum Leidwesen der Zuschauer, die kaum Torraumszenen zu sehen bekamen. Bis zur 42. Minute. Da steckte Naser Dullaj durch auf Tim Klein, der den Ball mit der Pike an Torwart Florian Henkel vorbei zur Führung ins Netz legte. Unmittelbar vor dem Pausenpfiff hatte Michel Moormann die Riesenchance zum Ausgleich, doch sein Volleyschuss aus zwölf Metern war nicht platziert genug.

Direkt nach dem Seitenwechsel dann die größte Einschussmöglichkeit für die Grün-Weißen. Nach Vorarbeit von Daniel Weiss drosch der eingewechselte Sören Böhm den Ball aus kurzer Distanz völlig freistehend drüber.

Das rächte sich. Der SSV ließ den angeschlagenen Christian Grabowski alleine stehen, der leistete mit letzter Kraft eine glänzende Vorarbeit für Dullaj – 2:0 (57.). Jonathan Hagos nutzte fünf Minuten einen Fehler von Keeper Henkel zum 3:0 (62.), Dullaj ließ das 4:0 folgen (66.). Es passte ins Bild an diesem Tag, dass Kai Kowalischen sich bei einem Foulspiel an Alexander Tiegs selbst schwer verletzte, obendrein noch Gelb-Rot sah und der Ex-Nienhäger Daniel Weiss zu allem Überfluss einen Elfmeter verschoss. Es gibt Tage…

SV Nienhagen: Tews – Lutschewitz – M. Gebler, Heydemann – J. Gebler (32. N. Dullaj), A. Tiegs, Özden, Petersen (75. N. Tiegs), Grabowski (58. Hagos) – Rogge, Klein.

SSV Südwinsen: Henkel – Kowalischen – Großmann, Potschka – Linke (59. Kroll), Köhler (46. Böhm), Liebenau, Lammers (66. Pohlmann), Engeldinger – Weiss, Moormann.

Tore: 1:0 Klein (42.), 2:0 N. Dullaj (57.), 3:0 Hagos (62.), 4:0 N. Dullaj (66.).

Gelb-Rote Karte: Kowalischen (82.).

Besonderes Vorkommnis: Weiss verschießt Foulelfmeter (90.).