Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Fußball regional SVN II auf Meisterschaftskurs
Sport Fußball regional SVN II auf Meisterschaftskurs
21:10 04.03.2012
Von Christopher Menge
Celle Stadt

Eicklingen holt 2:2 gegen Eversen / Südwinsen gewinnt 4:0 gegen Wathlingen

Am 19. Spieltag der Fußball-Kreisliga meisterte der SSV Südwinsen seine Pflichtaufgabe gegen den Tabellenletzten VfL Wathlingen souverän mit 4:0 und bleibt Tabellenzweiter. Im Abstiegskampf kam der TuS Höfer zu einem 0:0 gegen den MTV Langlingen, der TuS Eicklingen erreichte ein 2:2-Remis gegen den TuS Eversen-Sülze. Eng wird es auch langsam für den TuS Oldau-Ovelgönne, der bei der SG Eldingen 0:3 verlor. Aufsteiger TSV Wietze liegt nach dem 2:4 beim SC Wietzenbruch weiter drei Punkte vor dem ersten Abstiegsplatz.

SV Nienhagen II –

SV Altencelle

6:1 (3:0)

Der SV Nienhagen II befindet sich nach dem 6:1 gegen den SV Altencelle weiter auf Meisterschaftskurs. „Der Kaltstart ist sehr gelungen“, freute sich Trainer Claus Netemeyer, „auch wenn der Sieg um zwei Tore zu hoch ausgefallen ist.“ In der ersten Halbzeit dominierten die Platzherren das Spiel und sorgten bereits vor der Pause für klare Verhältnisse. „Wir haben die Tore zum richtigen Moment gemacht“, verwies Netemeyer auf die Treffer in den Minuten 42 und 46.

Die zweite Halbzeit konnten die Gäste ausgeglichener gestalten, auch weil Nienhagen drei Mal wechselte. Insgesamt waren sie aber zu harmlos.

SG Eldingen –

TuS Oldau-Ov.

3:0 (0:0)

Zufrieden war Eldingens Trainer Jörg Lahme mit dem Auftritt seiner Mannschaft beim 3:0 gegen den TuS Oldau-Ovelgönne. „Das war ein guter Start nach dem Winter“, lobte Lahme, dessen Mannschaft nach der Halbzeit das Spiel entschied. Zunächst waren die Gäste aktiver. Es dauerte 20 Minuten bis die SGE ins Spiel fand.

Nach dem Seitenwechsel machten die Oldauer aber zu wenig. Eldingen konterte die Gäste auf eigenem Platz aus und kam zu einem verdienten Sieg, zu dem Marc von der Ohe mit einem Doppelpack einen großen Teil beisteuerte.

SC Wietzenbruch –

TSV Wietze

4:2 (3:0)

„Es ist schon erstaunlich, was der manchmal hält“, wusste Wietzenbruchs Trainer Terry Wright, bei wem er sich bedanken musste. SCW-Schlussmann Niels Petersen war es wieder einmal, der seiner Mannschaft drei Punkte sicherte. Dabei verlebte Wietzenbruchs Nummer eins bis zur Halbzeit einen recht ruhigen Nachmittag. Die Gastgeber dominierten das Spiel und führten nach 40 Minuten mit 3:0.

Doch der Aufsteiger aus Wietze gab sich nicht auf und kam nach der Pause zurück. „In der zweiten Halbzeit hat nur noch Wietze gespielt“, gab Wright zu, „Sie hätten einen Punkt verdient gehabt, doch manchmal braucht man auch Glück.“ Oder einen Niels Petersen im Tor.

TuS Höfer –

MTV Langlingen

0:0

Bei der Rückkehr von Bernd Knopp an alte Wirkungsstätte trennten sich der heimische TuS Höfer und Knopps neue Mannschaft, der MTV Langlingen, 0:0-Unentschieden. „Ein Punkt, mit dem beide zufrieden sein können“, befand Karsten Gehring, der neue Trainer der Höferaner, „es wurde um jeden Zentimeter gekämpft.“ In der Anfangsphase waren die Gäste die bessere Mannschaft und hatten durch Christopher Kautz zwei Mal die Führung auf dem Fuß. „Danach konnten wir das Spiel offen gestalten“, berichtete Gehring. „Nach der Pause hätten beide gewinnen können“, fuhr Gehring fort, „mit der kämpferischen Leistung bin ich komplett zufrieden, spielerisch haben wir Defizite.“

SSV Südwinsen –

VfL Wathlingen

4:0 (1:0)

Eine klare Angelegenheit war das Duell des Tabellenzweiten, dem SSV Südwinsen, und dem Ligaschlusslicht, VfL Wathlingen. „Es hätte auch 8:0 ausgehen können“, analysierte Südwinsens Trainer Mehmet Ekinci nach dem 4:0 seiner Mannschaft, die sich allerdings zunächst schwer tat, weil sie wieder einmal viele Chancen liegen ließ. „Wir haben bis zum Sechzehner gute Spielzüge gezeigt, aber im Strafraum war es ganz schlimm“, kritisierte Ekinci, „die Chancenverwertung war katastrophal.“

Wathlingen versuchte zwar gegenzuhalten, doch der Aufstiegsfavorit erspielte sich laut Ekinci „Chancen im Minutentakt“. Trotz der schwachen Auswertung dieser Möglichkeiten war der Sieg aber nie in Gefahr. Den Schlusspunkt setzte Kai Liebenau, einer der besten Akteure auf dem grünen Rasen, mit dem 4:0 sechs Minuten vor dem Ende.

TuS Eicklingen –

TuS Eversen-Sülze

2:2 (1:0)

Eigentlich war Eicklingens Trainer Herbert Klus zufrieden. „Darauf können wir aufbauen“, lobte Klus seine Mannschaft nach dem 2:2-Remis gegen den TuS Eversen-Sülze. Besonders Neuzugang Steven Hörske zeigte über die linken Seite ein sehr gutes Spiel. Auf der anderen Seite ärgerte sich der Trainer aber auch ein wenig. „Wenn man 2:0 führt, sollte man das eigentlich nach Hause bekommen“, meinte Klus, dessen Team durch einen Doppelschlag von Simon Deichmüller kurz vor und kurz nach der Pause mit zwei Toren in Front lag.

Darüber hinaus ärgerte sich Klus über zwei Schiedsrichter-Entscheidungen, die für ihn „der Knackpunkt“ waren. Erst wurde den Hausherren ein aus Sicht des Eicklinger Trainers „klares Tor“ abgepfiffen, dann sorgte ein „unberechtigter Elfmeter“ für den Ausgleich der Gäste zehn Minuten vor dem Ende. Und so konnte Klus nur eigentlich zufrieden sein, denn drei Punkte hätten seiner Mannschaft im Abstiegskampf weitergeholfen. Auch wenn das Remis schlussendlich nicht unverdient war.

SV Nienhagen II – SV Altencelle 6:1 (3:0)

Tore: 1:0 Behrens (12.), 2:0 Thies (21.), 3:0 Sefczyk (42.), 4:0 Eckart (46.), 4:1 K. Wright (48.), 5:1 Eckart (82.), 6:1 Lehmeier (89., Foulelfmeter).

SG Eldingen – TuS Oldau-Ovelgönne 3:0 (0:0)

Tore: 1:0 Pelzer (67.), 2:0 von der Ohe (72.), 3:0 von der Ohe (81.).

TuS Bröckel – SV Garßen 5:1 (2:1)

Tore: 1:0 Rühmkorf (7.), 2:0 Thiele (32.), 2:1 Wochnik (44.), 3:1 Rühmkorf (57.), 4:1 Schulze (60., Foulelfmeter), 5:1 Berkhan (66.).

TuS Eicklingen – TuS Eversen-Sülze 2:2 (1:0)

Tore: 1:0 Deichmüller (42.), 2:0 Deichmüller (50.), 2:1 Friedrich (60.), 2:2 Stahlmann (80.,Foulelfmeter).

SSV Südwinsen – VfL Wathlingen 4:0 (1:0)

Tore: 1:0 Linke (24.), 2:0 Berg (63.), 3:0 Ebeling (76.), 4:0 Liebenau (84.).

SC Wietzenbruch – TSV Wietze 4:2 (3:0)

Tore: 1:0 Kunze (14.), 2:0 Ekinci (20.), 3:0 Michen (40.), 3:1 Perrei (50.), 3:2 Breithaupt (75.), 4:2 Ekinci (90.).

TuS Höfer – MTV Langlingen 0:0

Tore: Fehlanzeige.