Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Fußball regional SVN plant „dritten Streich“
Sport Fußball regional SVN plant „dritten Streich“
13:26 16.03.2012
Von Oliver Schreiber
Nienhagen

Der Vorletzte hat zwar seit acht Spielen nicht mehr gewonnen, kommt aber mit frischem Selbstvertrauen nach dem 0:0 gegen den Tabellenzweiten Eintracht Elbmarsch in der Vorwoche nach Nienhagen.

„Das wird ein ganz anderes Spiel als zuletzt in Essel. Auetal ist kampfstark und bissig. Das wird eine verdammt schwierige Aufgabe für uns“, warnt SVN-Trainer Sven Teichmann. Zumal der Tabellensechste in die „Verlegenheit“ kommen wird, das Spiel selbst gestalten zu müssen. „Das liegt uns nicht so. Aber Auetal wird uns nicht den Gefallen tun, hier ins offene Messer zu rennen. Wir müssen hoch konzentriert, engagiert und diszipliniert sein“, erklärt Teichmann.

Gerne hätte er mit derselben Elf begonnen wie beim 4:0-Erfolg in Essel. Doch Phil Heydemann (Probleme an der Patellasehne) und Naser Dullaj (Zerrung) drohen auszufallen. „Wir werden kein Risiko eingehen, die Saison ist noch lang und wir brauchen sie noch“, meint Teichmann. Er hat die Devise ausgegeben, „nur von Spiel zu Spiel zu schauen und nicht so sehr auf die Tabelle zu achten“, aber internes Ziel ist der vierte Platz. „Das ist realistisch. Wenn sogar noch mehr dabei herausspringt, ist es auch schön“, so Teichmann.

Der Abstand zum Vierten TV Meckelfeld – zugleich nächster Heimspiel-Gegner in zwei Wochen – beträgt sechs Punkte. Nächste Woche geht es zum Spitzenreiter TV Jahn Schneverdingen. „Nach diesen Spielen wissen wir, wo wir stehen. Aber das ist Zukunftsmusik. Wir konzentrieren uns jetzt erstmal voll auf Auetal“, erklärt Teichmann. Wichtig ist ihm, dass „hinten die Null steht“. Dafür hat der Coach eine „bei Amateurfußballern übliche Prämie“ ausgesetzt. Auch ein lohnendes Ziel.