Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Fußball regional Schwarzer Bildschirm für Celler Fußballfans am Freitag?
Sport Fußball regional Schwarzer Bildschirm für Celler Fußballfans am Freitag?
18:34 16.08.2017
Celle

Denn Sky hat die exklusiven Übertragungsrechte verloren und wird sie sich mit Eurosport aufteilen. Was das genau bedeutet, werden die Verhandlungen zeigen, die zwischen den Anbietern noch nicht abgeschlossen sind. Doch nach aktuellem Stand sind von der Neuregelung vor allem die Freitagsspiele betroffen, die wohl in Zukunft bei Sky nicht mehr zu sehen sein werden. Hierfür soll man demnächst eine Satellitenschüssel oder eine Internetverbindung benötigen. Denn Eurosport zeigt die Spiele im Abo über die Satelliten Plattform HD+ und übers Netz. Wer nicht bereit ist, dafür extra Geld zu zahlen, bei dem bleibt der Bildschirm am Freitag schwarz.

„Das ist ärgerlich für alle“, sagt der Betriebsleiter von Thaers Wirtshaus, Michael Leipholz. Womit er nicht nur die zusätzlichen Kosten meint, sondern auch die technischen Schwierigkeiten, die überwunden werden müssen, um das volle Programm der Bundesliga sehen zu können. Das Thaers verfügt nämlich nicht über eine Satellitenschüssel, und ob die Internetverbindung stabil genug ist, um die Spiele in angemessener Qualität sehen zu können, müsse sich erst einmal zeigen. „Wir arbeiten zeitnah an einer Lösung. Denn wir wollen unseren Kunden die Freitagsspiele zeigen. Ob wir das bereits zu Beginn der Saison hinbekommen, kann ich aber nicht versprechen.“ Im Laufe der Saison werde man im Thaers aber alle Spiele sehen können.

Langfristig werden wohl auch in der Celler Kultkneipe „Kleine Apotheke“ alle Partien gezeigt werden. „Es wird uns nichts anderes übrig bleiben“, sagt Michael Kühn, Lebensgefährte der Inhaberin Lorette Kühn. „Dass die Freitagsspiele sonst bei uns komplett wegfallen, können wir uns nicht leisten. Das wäre ein großer Verlust.“ Dennoch wolle man zunächst einmal die weiteren Entwicklungen abwarten. „Wenn Sky keine Freitagsspiele mehr zeigt, sind die zunächst einmal weg“, sagt Kühne. Doch auf Dauer werde man wahrscheinlich auf das Eurosportpaket aufrüsten. Dann müsse auch in der Kleinen Apotheke überprüft werden, wie gut sich die Spiele über das Internet zeigen lassen. In jedem Fall sorgt die Umstellung für Frust unter den Gastronomen.

Auch im neuen Szenelokal „M-One“ ist man über die Entwicklung verärgert. „Das Ganze ist natürlich doof, weil das zusätzliche Kosten sind“, sagt Yasin Akgül, einer der vier Geschäftsführer. Aus diesem Grund wolle man auch im M-One zunächst abwarten und vorerst nur die Spiele zeigen, die im Sky-Paket enthalten sind. „Erst wenn die Bundesliga richtig losgeht und wir sehen, wie das von den Gästen aufgenommen wird, schauen wir weiter.“

Ralf Krüger, Betreiber des Vereinsheims des VfL Westercelle, möchte nicht warten. „Ich zeige alle Spiele“, sagt der Gastronom. „Wurmen“ tut ihn die neue Regelung aber trotzdem. „Sky erhöht für die Gastronomie regelmäßig die Preise und jetzt bieten sie sogar noch weniger Leistung dafür.“ Betriebswirtschaftlich könne er das Handeln von Sky nachvollziehen, doch für ihn als Betreiber einer Sportgaststätte verschärfe sich dadurch das Geschäft.

Eine Entwicklung, die Abdullah Acar, Geschäftsführer der Gastronomie im Vereinsheim des MTV Eintracht Celle, nicht mehr mitträgt. „Wenn Sky keine Freitagsspiele mehr zeigt, dann lasse ich die weg. Freitags kommen sowieso kaum Gäste zum Fußballgucken. Außer es laufen Top-Spiele. Wenn die freitags kommen, wird das ein Verlust, aber den nehme ich in Kauf.“