Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Fußball regional Soltaus Turgut zu stark für VfL Westercelle
Sport Fußball regional Soltaus Turgut zu stark für VfL Westercelle
19:25 19.08.2018
Von Christopher Menge
Celle

Völlig frei kam Philip Boie in der 11. Minute aus sechs Metern zum Abschluss, nachdem sein Gegenspieler ein Luftloch geschlagen hatte. Doch der Westerceller Flügelflitzer brachte den Ball nicht im Gehäuse unter, sondern schoss einen Soltauer auf der Torlinie ab. Den sofort eingeleiteten Konter verwandelte Soltaus Stürmer Hassan Turgut zur 1:0-Führung für die Gastgeber. Am Ende hatten die Hausherren das Fußball-Bezirksligaspiel mit 3:0 (2:0) gewonnen. „Wir haben Lehrgeld bezahlt“, sagte Westercelles Trainer Axel Güllert.

Die VfLer waren nach dem Gegentor völlig von der Rolle. Die tief stehenden Soltauer hatten kaum Probleme mit den Angriffsbemühungen der Schwarz-Gelben. Dabei hatten die Trainer Heiko Vollmer und Güllert auf den Auftritt vor einer Woche gegen Scharmbeck-Pattensen reagiert und drei neue Spieler gebracht. Aber in der ersten Halbzeit war es eine blutleerere Vorstellung.

Symptomatisch war der Gegentreffer zum 0:2. Sechs Westerceller Spieler warteten darauf, dass Turgut oder Mika-Jaimi Gonzalez den Ball ins Aus spielen, weil ein Mannschaftskamerad auf dem Boden lag. Aber die beiden spielten Doppelpass und Gonzalez schoss in der 35. Minute zum 2:0 ein. Kurz vor der Pause hätte es sogar noch schlimmer können. Turgut ließ Westercelles Luca Siegesmund alt aussehen, schoss dann aber am leeren Tor vorbei. „Wir haben Turgut in der ersten Halbzeit nicht in den Griff bekommen“, sagte Güllert.

Nach dem Seitenwechsel keimte nur bei einem Freistoß von Tom Schaper, der die Latte strich, kurz Hoffnung auf. Doch als Turgut nach einer Stunde einen Elfmeter verwandelte, war das Spiel entschieden. Warum Soltaus Eldin Hamidic in der 70. Minute im Mittelfeld Tom Schaper ins Gesicht schlug und völlig zurecht Rot sah, war die einzige Frage, die sich die Zuschauer noch stellten.

„Wir müssen die spielerische Sicherheit aus der Vorbereitung wiederbekommen“, sagte Güllert. „Daran werden wir arbeiten.“

Noch ein Haken, noch ein Haken und noch ein Haken – und dann rein ins Glück. In der 79. Minute avancierte Marvin Dorin zum Matchwinner im Derby der Fußball-Bezirksliga. Er erzielte nach Vorlage von Robin Ohlde aus kurzer Distanz den Siegtreffer für den SC Vorwerk beim SC Wietzenbruch. Etwa 200 Zuschauer wollten das Spiel am Samstagnachmittag sehen, sie wurden über weite Strecken aber enttäuscht. Den Vorwerkern war das aber ziemlich egal. Auf dem Maschseefest in Hannover wurde der 1:0-Derbysieg ausgiebig gefeiert.

Christopher Menge 19.08.2018

TS Wienhausen mausert sich zum Kreisliga-Derbykönig. Auch im zweiten Flotwedel-Duell beim TuS Bröckel siegte die Turnerschaft mit 2:0. Vor zwei Wochen musste sich bereits Langlingen geschlagen geben.

18.08.2018

Die ersten Runde im Celler Fußball-Kreispokal A hatte gestern Abend keine Überraschungen parat. Es setzten sich auf allen Sportplätzen die vermeintlichen Favoriten durch.

18.08.2018