Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Fußball regional Sommerfest beginnt nach Ü60-Turnier in Celle
Sport Fußball regional Sommerfest beginnt nach Ü60-Turnier in Celle
16:48 14.05.2018
Von Heiko Hartung
Celle Stadt

GROSS HEHLEN. Auf vier Kleinspielfeldern wird zweimal zehn Minuten gespielt. Eingesetzt werden darf nur, wer im Jahr 2018 das 60. Lebensjahr vollendet. Ausrichter SSV Groß Hehlen spielt in Spielgemeinschaft (SG) mit dem MTV Eintracht Celle und hofft, den soliden achten Platz aus dem Vorjahr mindestens zu halten. Das Finale soll gegen 17 Uhr beendet sein.

Für Gäste und Zuschauer gibt es ab 8.30 Uhr ein Frühstücksangebot. Nach der Ehrung des neuen Niedersachsenmeisters beginnt ab 21 Uhr ein „Sommernachtsfest für Jedermann“ (Eintritt frei, Tischreservierungen unter Telefon 0160-94741578) mit Livemusik der „Moorbuam“. Die Bayern spielen auch am Sonntag, 17. Juni, ab 10.30 Uhr beim Frühschoppen auf. Ab 16.30 Uhr wird das WM-Spiel Deutschland gegen Mexiko live auf Großbildleinwand übertragen.

Die Sportanlage des VfL Westercelle an der Wilhelm-Hasselmann-Straße glich am vergangenen Wochenende einem Bienenstock: Hunderte Jugendfußballer aus ganz Niedersachsen wuselten über die sechs Spielfelder und mit ihren Eltern im Schlepptau von einer Attraktion zur nächsten. Niedersachsencup-Turnierleiter René de Waardt zog ein positives Fazit: „Es war ein mustergültiges Turnier und ein tolles Wochenende. Die Organisation und das Wetter war super und verletzt hat sich auch niemand.“

14.05.2018

Die U16-Fußballer der SG MTV Eintracht/TuS Celle FC fanden nach zwei verletzungsbedingten Spielausfällen noch nicht wieder richtig in die Spur und kamen in der Landesliga am Samstag nicht über ein 1:1-Unentschieden gegen den TSV Lamstedt hinaus. „Die Jungs haben super gekämpft, sich aber leider nicht belohnt“, haderte Trainer Emin Kiy vor allem mit der Effizienz vor dem Tor: „Wir haben uns so viele Möglichkeiten herausgespielt, aber mit der Chancenverwertung kann man nicht zufrieden sein.“

13.05.2018

Bei einem Vergleich der Hinrunden, die die beiden Westerceller Fußball-Jugendmannschaften in ihren jeweiligen Niedersachsenligen hinlegten, wäre der Betrachter kaum auf die Idee gekommen, dass die A-Jugend zeitlich früher in der Saison als die B-Junioren den Klassenerhalt sichert. Doch mit der dritten Niederlage in Folge muss sich die U17 des VfL weiter gedulden, ehe Vollzug gemeldet werden kann. Denn nach der 1:3-Heimniederlage gegen den JFV Norden wird die Luft noch einmal dünn. VfL-Trainer Klaus-Ulrich Fiedler sprach von einem Wermutstropfen.

13.05.2018