Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Fußball regional Steven Hörske hört in Eicklingen auf
Sport Fußball regional Steven Hörske hört in Eicklingen auf
14:34 24.04.2018
Steven Hörske suchtals Trainer eine neue Herausforderung, bleibt aber Spartenleiter. Quelle: Oliver Knoblich
Eicklingen

Der junge Trainer sucht nach eigenen Angaben eine neue Herausforderung, steht dem Verein aber als Spartenleiter weiter zur Verfügung. „Nach der langen Zeit wird es immer schwieriger, die Distanz zu den Spielern zu wahren, die Mannschaft braucht jetzt frischen Wind“, begründet Hörske seinen Schritt. Über eine Stationierung als Zeitsoldat bei den Feldjägern in Hannover hatte der gebürtige Magdeburger in Eicklingen vor einigen Jahren eine neue Heimat gefunden.

Nach einem Jahr als Trainer der zweiten Mannschaft stieg Hörske in die „Erste“ auf und formte dort in den vergangenen drei Jahren eine Einheit, die fester Bestandteil im Celler Oberhaus ist.

Wie bei seinem Amtsantritt steht den Eicklingern auch in der nächsten Saison, der ersten ohne Hörske, wieder ein größerer Umbruch bevor. Es gilt unter anderem einige Jugendspieler aus der JSG Flotwedel zu integrieren. „Wir konnten Steven leider nicht zum Weitermachen bewegen, jetzt sind wir mit zwei potenziellen Nachfolgern in guten Gesprächen“, sagt Thomas Eberle, der gemeinsam mit Hörske den Posten des Spartenleiters bekleidet. Als Doppelspitze werden beide den künftigen Prozess begleiten und den Kreisligisten in die Zukunft führen.

Hörske plant damit zweigleisig, neben seines Engagements für Eicklingen, sucht er als Trainer eine neue Herausforderung. Hörske ist ehrgeizig. In der vergangenen Woche absolvierte er seine Prüfung zur Trainer B-Lizenz erfolgreich. „Ob sich eine neue Aufgabe als Trainer für mich ergibt, werde ich abwarten“, sagt Hörske zurückhaltend mit Blick in die Zukunft.

Von Jens Tjaden

Das Sportgericht des Bezirks Lüneburg hat den Einspruch des MTV Eintracht Celle gegen die Wertung des U16-Bezirkspokalhalbfinals gegen den VfL Westercelle zurückgewiesen. Der Sachverhalt sei eindeutig, die Spielordnung des Niedersächsischen Fußballverbandes regele die Vorrangigkeit des Spielbetriebs, so die Sportrichter. Demnach hatte das Bezirkspokalspiel der SG Eintracht/TuS Celle FC eindeutig Vorrang vor dem Kreispokalspiel der 2. Herren des MTV Eintracht Celle.

Heiko Hartung 23.04.2018

Bei herrlichem Wetter fanden rund 100 Zuschauer den Weg zum Bannkamp nach Eicklingen. Die Zaungäste sollten ihr Kommen nicht bereuen und sahen eine gutklassige Partie in der Fußball-Kreisliga, die Gastgeber TuS Eicklingen nach einer furiosen Aufholjagd mit 3:2 (0:2) gegen den TuS Hermannsburg für sich entschied und damit einen Befreiungsschlag im Abstiegskampf landete. Der Abstand auf den Letzten SV Dicle beträgt nunmehr neun Punkte.

22.04.2018

Vergangenes Spiel gewonnen, 14 Spielerinnen zur Verfügung: Die Aussichten, mit denen Fußball-Regionalligist ESV Fortuna Celle nach Hamburg gereist waren, um FC St. Pauli drei Punkte zu entlocken, waren denkbar gut. Trotzdem gibt es nur ein Wort, das ESV-Trainer Klaus Verseck findet, wenn er an das 2:2-Unentschieden denkt: „Schlecht“. „Unser Spiel war ordentlich, das Ergebnis gerecht, mit etwas Glück hätten wir gewinnen können.“ Vielmehr schmerzt den Trainer der gesundheitliche Zustand seiner Kapitänin Nele Effinghausen. „Es sieht nicht gut aus“, so Verseck. In einer Aktion verletzte sich die Mittelfeldspielerin am Knie.

22.04.2018