Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Fußball regional Torhüter setzt TuS Eversen/Sülze bei Winter-Cup die Krone auf
Sport Fußball regional Torhüter setzt TuS Eversen/Sülze bei Winter-Cup die Krone auf
13:06 09.01.2017
Nienhagen

Der aktuell Viertplatzierte der Kreisliga Celle bestritt die Vorrunde in der „SVO-Gruppe“ und errang den zweiten Platz hinter dem Vorjahressieger FC Firat Bergen. Im Neunmeterschießen gegen den Bezirksligisten VfL Westercelle setzten sich die Grün-Weißen mit 6:5 durch. Der VfL hatte sich zuvor die beste Ausgangsposition in der „Winter-Gruppe“ erspielt und den Gastgeber SV Nienhagen auf den zweiten Vorrundenplatz verwiesen.

Für den SVN war jedoch im Halbfinale Schluss. Nach einem Neunmeterschießen zog der FC Firat Bergen durch einen 7:6-Sieg ins Finale ein. Die Schwarz-Gelben aus Westercelle setzten sich im erneuten Neunmeterschießen um Platz drei gegen den Gastgeber mit 3:2 durch. Im Finale erlebten die Zuschauer auf der voll besetzten Tribüne eine Neuauflage des Gruppenspiels zwischen den beiden Kreisligisten.

In der Partie bestätigte TuS-Torhüter Cakil seine überragende Turnierleistung und setzte seinem Team zum ersten Mal in der Geschichte des Nienhäger Hallenturniers die Krone auf. „Er hat einfach überragend gehalten“, sagte Firat-Torhüter Erdal Yavsan, der für das Turnier die Trainerrolle übernahm, anerkennend. „Nachdem wir Eversen in der Vorrunde bereits geschlagen hatten, sind wir eventuell zu locker an die Sache herangegangen. Sie haben sich aber sehr gut auf uns eingestellt und auch verdient gewonnen.“ Neid oder Enttäuschung kam nach dem verlorenen Finale und dem langen Turniertag keinesfalls beim FC auf, stattdessen ließ man den Abend mit den Gewinnern ausklingen. „Man kennt sich ja auch, wir gönnen es ihnen total“, so Yavsan.

Die Freude beim TuS war groß. Das Trainergespann um Oehlschläger und Bastian Krämer zeigte sich sehr zufrieden mit dem Turnierverlauf: „Wir lagen teilweise 3:0 zurück, aber die Jungs haben alles gegeben und sich wieder herangekämpft“, lobte ein euphorischer Oehlschäger die nervenstarke Einstellung des Teams. „Die Mannschaft hat super Spielzüge geliefert und einfach klasse gespielt.“

Auch beim Veranstalter aus Nienhagen blickte man zufrieden auf den Tag zurück, wie der stellvertretende Fußball-Abteilungsleiter Volker Lieberam resümierte: „Die Stimmung war sehr gut, ebenso ging es fair zu. Es war ein erfolgreiches Turnier.“ Für den nächsten Budenzauber im Rahmen des Hallenturniers am kommenden Wochenende sei ebenso alles organisiert und vorbereitet. Wer weiß, vielleicht wird auch dann wieder ein Torhüter zum Mann des Abends.

Von Noah Heinemann