Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Fußball regional TuS Bröckel siegt im Elfmeter-Krimi
Sport Fußball regional TuS Bröckel siegt im Elfmeter-Krimi
20:18 31.10.2017
Quelle: Michael Schäfer
Celle

Celle. Die ganz großen Überraschungen blieben im Viertelfinale des Fußball-Kreispokals aus. Die vermeintlichen Favoriten setzten sich in den vier Begegnungen des A-Pokals durch. Der souveräne Kreisliga-Tabellenführer SC Vorwerk tanzt nach dem Sieg über den TuS Oldau-Ovelgönne weiterhin auf zwei Hochzeiten.

Celle. Der Vorwerker 3:0 (0:0)-Erfolg deutet auf einen klare Überlegenheit der Hausherren hin. Doch Oldau präsentierte sich über weite Strecken auf Augenhöhe. Nach der 1:0-Führung durch Vorwerks Robin Ohlde (47.), besaßen die Oldauer die große Chance, auf einen schnellen Ausgleich. Falk von der Crone scheiterte aber aus kurzer Distanz und schoss über das Tor. „Das sind Situationen, die ein Spiel zum Kippen bringen können. Zum Glück lief es für uns“, so SCV-Coach Stefan Mainka.

Insgesamt sah Mainka einen deutlich souveräneren Auftritt seines Team als zuletzt im Meisterschaftsspiel in Bröckel. Vorwerk war sofort präsent und übernahm die Spielführung. Die Oldauer blieben aber stets gefährlich und hielten die Begegnung bis in die Schlussphase hinein offen. Zwei späte Tore durch Jan Kindermann (82.) und Louis Kolkmeyer brachten dann die endgültige Entscheidung.

Am Altenceller Föscherberg entschied sich ein spannender Pokalfight zwischen dem SVA und Bröckel erst im Elfmeterschießen. Das gewannen die Gäste mit 5:4. Altencelles Nesim Aslan war der Unglücksrabe, der mit dem letzten Schuss vom Elfmeterpunkt an SCV-Keeper Jan Hering scheiterte.

Nach dem verletzungsbedingten Ausfall der Leistungsträger Lukas Ahammer und Timo Klingenspor auf Bröckeler Seite, wählte Trainer Bernd Schäfer eine defensive Taktik. Altencelle war tonangebend, fand aber in der gut organisierten Abwehr der Gäste wenig Lücken. Zu allem Überfluss nutzte Bröckel dann eine Konterchancen durch Dennis Rehme zum 0:1 (27.). Nachdem Jonas Kinzel für die Elf von Claus Netemeyer zum Ausgleich (65.) traf, erspielten sich die Altenceller in der Endphase diverse Möglichkeiten, die aber nicht von Erfolg gekrönt waren.

So musste das Duell vom Elfmeterpunkt aus entschieden werden – mit dem glücklicheren Ende für Bröckel. „Nach 90 Minuten war das Ergebnis schmeichelhaft für Bröckel. Wir haben es aber nicht geschafft für eine vorzeitige Entscheidung zu sorgen“, so Netemeyer.

TSV Wietze bleibt unter dem neuen Trainer Michael Busse auch im Pokal in der Erfolgsspur. Mit 2:1 (2:0) bezwangen die Hausherren den SV Garßen und zogen ins Halbfinale ein. Wie schon so oft, leitete Garßen die Niederlage selber ein. Malte Koppenhöfer spielte einen schlampigen Rückpass, den Sören Böhm erlief und zum 1:0 (36.) vollstreckte. Auch beim zweiten Treffer vor der Pause hatte Wietze Glück, als ein Schuss von David Kornblum abgefälscht wurde und zum 2:0 (39.) im Netz landete.

Die Garßener zeigten nach den vielen Rückschlägen in den vergangenen Monaten eine gute Moral und wurde durch den Anschlusstreffer von Benedikt Weidner (61.) belohnt. Für mehr reichte es allerdings nicht.

Mit dem MTV Eintracht Celle II hat der einzig im Wettbewerb verbliebene Vertreter aus der 1. Kreisklasse den Sprung in die Runde der letzten vier geschafft. Der FC Firat Bergen musste sich mit 1:2 (0:1) geschlagen geben.

Der „Knackpunkt“ in einer ausgeglichenen Partie sah Gästecoach Bernd Knopp in der Nachspielzeit der ersten Hälfte. Nach der 1:0-Führung durch Ole Domrich (45.+1) hatte Bergen sofort nach Wiederanstoß die große Ausgleichschance – Fatih Yavsan scheiterte aber aus der Nahdistanz. „Wenn da Ausgleich fällt, läuft das Spiel anders“, meinte Knopp.

So war es MTV Eintracht, der, angeführt von Oberligaspieler Björn Lohmann, weiter das Spiel machte. Rune Lübbers per Kopf sorgte mit dem 2:0 (67.) für eine Vorentscheidung. Bergens Anschlusstreffer durch Moritz Stahlmann (87.) kam zu spät.

B-Kreispokal

FG Wohlde II – 1. FC Celle 0:5

TuS Eicklingen II – SSV Südwinsen II 0:1

SC Wietzenbruch II – TuS Unterlüß 5:1

MTV Eintracht Celle III – TSV Wietze II 0:4

Von Jens Tjaden