Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Fußball regional TuS Celle FC punktet dreifach in Walsrode
Sport Fußball regional TuS Celle FC punktet dreifach in Walsrode
19:57 04.03.2018
Doppelter Torschütze: Andreas Gerdes-Wurpts traf zweimal für die Celler in Walsrode. Quelle: Sorokin (Archiv)
Walsrode

Sein Team war optimal in die Partie auf holprigem, aber dennoch leidlich bespielbarem Boden gestartet. Bereits in der 6. Minute brachte Torjäger Andreas Gerdes-Wurpts seine Farben nach Zuspiel von Sergej Kraus im Nachsetzen in Führung. Doch die Reaktion der Germanen ließ nicht lange auf sich warten. Nachdem der TuS FC den Ball im Mittelfeld vertändelt hatte, sorgte Hassan-Sascha Turgut für das 1:1 (27.).

Die Gastgeber drängten jetzt weiter und der Celler Torwart Daniel Herzog bekam Gelegenheit, sein Können unter Beweis zu stellen. Doch die Gäste überstanden diese kritische Phase schadlos und bekamen die Partie nun gut in den Griff. Wieder war es Gerdes-Wurpts, der den Torwart umkurvte und die Blau-Gelben aus spitzem Winkel mit 1:2 (61.) auf die Siegesstraße schoss. Für das schönste Tor des Tages und damit die Entscheidung zeigte sich Onur Ekinci verantwortlich. Eine wunderbare Direktkombination über vier Stationen schloss er zum 1:3 (75.) ab.

Danach ließ der TuS FC mit seiner sicher stehenden Viererkette rein gar nichts mehr anbrennen und brachte den verdienten Sieg problemlos über die Zeit. Außer Weitschüssen hatte der Tabellenfünfte nichts mehr zu bieten. „Das war ganz wichtig für das Selbstvertrauen der Jungs, die heute ein richtig gutes Spiel gemacht haben“, so Speckmann.

TuS Celle FC: Herzog – Jallow, Grund, Ali, D. Feldmann, Speckmann, Neumann, Gerdes-Wurpts, Ekinci, Kraus, Ly.

Von Jochen Strehlau

„Unser Spiel fällt hundertprozentig aus.“ Diesen oder ähnliche Sätze hört man von Fußballtrainern derzeit Woche für Woche. Auch Axel Güllert konnte gestern nichts anderes über die (offiziell noch) angesetzte Landesliga-Partie seines VfL Westercelle am Sonntag, 15 Uhr, beim Spitzenreiter FC Hagen/Uthlede sagen.

Heiko Hartung 01.03.2018

Dank der engagierten Mitglieder trotze der VfL Westercelle den stark eingeschränkten Rahmenbedingungen – „Wir haben zu wenig Übungsräume beziehungsweise Grünflächen“, sagte der Vorsitzende Harald Nowatschin bei der Jahreshauptversammlung.

28.02.2018

Aus dem Norden ab in den Süden. Fußballtorhüterin Merle Frohms, die 2011 von ihrem Heimatverein ESV Fortuna Celle zum Frauen-Bundesligisten VfL Wolfsburg gewechselt war, zieht es nunmehr weiter in den Breisgau. Zur neuen Saison hat die 23-Jährige beim Ligakonkurrten SC Freiburg angeheuert. „Ich suche eine neue Herausfordererung“, sagt die Ersatzkeeperin des amtierenden deutschen Meisters und Pokalssiegers aus der VW-Stadt. „Ich hatte das Verlangen, etwas Neues zu machen. Ich möchte sportlich und persönlich den nächsten Schritt machen.“

Uwe Meier 28.02.2018