Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Fußball regional TuS Eschede feiert Fußball-Pokalheld Maik Kirchhoff
Sport Fußball regional TuS Eschede feiert Fußball-Pokalheld Maik Kirchhoff
20:30 23.07.2017
Eine Runde weiter: TuS Eschede mit Kai Klapproth (links) war den Gastgebern des TuS Celle FC deutlich überlegen.Die Mannschaft um Raied Ali kam über gute Ansätze nicht hinaus. Quelle: David Borghoff
Celle Stadt

Dagegen konnte sich die Escheder Mannschaft von Interimstrainer Torsten Gers glücklich schätzen, mit Maik Kirchhoff eben genau so einen durchschlagskräftigen Stürmer in ihren Reihen zu haben. Sturmtank Kirchhoff zeigte sich im gegnerischen Strafraum enorm gefährlich und avancierte als dreifacher Torschütze zum Matchwinner.

In einer Partie auf bestenfalls durchschnittlichem Niveau wirkte der TuS FC anfangs zwar leicht überlegen, echte Torchancen hatten aber ausschließlich die Gäste. Nach Flanke von Marvin Söhl ging Kirchhoffs Kopfballaufsetzer (13.) über das Gebälk. Dann konnte Sascha Bartels, Aushilfstorwart des TuS FC, Kirchhoffs nächste Chance gerade noch vereiteln. Das 0:1 lag jetzt in der Luft, aber Tim Cewe konnte im letzten Moment einen Schuss von David Schlawer (25.) abblocken. Einen eher harmlosen Körperkontakt von TuS-FC-Abwehrchef Oliver Bornemann gegen Sebastian Horstmann im Strafraum wertete Schiedsrichter André Schönheit als strafstoßwürdig. Diese Chance zur Führung ließ sich Kirchhoff nicht entgehen und verwandelte unhaltbar (28.).

Auf der anderen Seite kamen Dennis Ly, Raied Ali oder Steven Neumann über gute Ansätze nicht hinaus. Letzterer traf aus 20 Metern immerhin einmal den Außenpfosten. Die Vorentscheidung fiel dann Sekunden vor der Halbzeit: Der schnelle Kevin Schöneck war auf der rechten Seite auf und davon. Seine exakte Flanke verwandelte Kirchhoff von der Strafraumgrenze per Kopf zum 0:2. Mit der Führung im Rücken agierten die Gäste nach der Pause nicht nur immer selbstbewusster – sie hatten auch ein gutes halbes Dutzend hochkarätiger Konterchancen. Eine davon münzte wiederum Maik Kirchhoff nach starker Einzelleitung zum 0:3 (58.) um. Die Chance zum Ehrentreffer für die nie aufsteckenden Gastgeber vergab Bornemann (82.), der mit einem hart geschossenen Strafstoß an Eschedes glänzend reagierendem Schlussmann Kai John scheiterte. „Wir haben von hinten heraus gut und kontrolliert gespielt. Mit der Mannschaftsleistung bin ich zufrieden. Ebenso hat mich Neuzugang Jannek Claassen (kam vom MTV Ahnsbeck) in der Innenverteidigung überzeugt“, freute sich Torsten Gers über den starken Auftritt seiner Elf. „Wir wurden heute mit einfachen Mitteln geschlagen und regelrecht ausgekontert“, zeigte sich TuS-FC-Coach Crocoll dagegen leicht geknickt.

Von Jochen Strehlau