Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Fußball regional TuS Eschede kassiert 3:8-Klatsche
Sport Fußball regional TuS Eschede kassiert 3:8-Klatsche
20:54 13.05.2018
Eschedes Dennis Runge (links)wird attackiert. Quelle: Oliver Knoblich
Eschede

Den Anfangstiefschlaf von Eschedes Defensive nutzten Maschens Marius Landowski (2.) und Yasar Sahin (4.) zur schnellen Gästeführung. Doch kurioserweise stellte Eschede im gleichen Zweiminutentakt postwendend den Ausgleich her. Marc von der Ohe wurde im Sechzehnmeterraum festgehalten, und Maik Kirchhoff verwandelte den fälligen Strafstoß zum 1:2 (6.). Kevin Schöneck glich mit einem Bogenkopfball zum 2:2 (8.) aus. Schöneck hätte fast sogar das 3:2 (12.) erzielt. Doch dann kamen die spielstarken Gäste um den nicht zu haltenden vierfachen Torschützen Marius Landowski so richtig ins Rollen.

Klar spielbestimmend fanden diese jetzt viel Spaß am Toreschießen, während sich Eschedes restlos überforderte Abwehr größtenteils vogelwild präsentierte. Diese wurde mit Steilpässen auf die schnellen Stürmer Hasselbrink und Landowski regelrecht zerlegt. Zu keiner Zeit fanden die Schwarz-Weißen Zugriff auf das Spiel.

Die lauffreudigen Maschener ließen sich auch von Kirchhoffs zweiten verwandelten Strafstoß (46.) zum 3:5 nicht aus dem Konzept bringen.

Eschedes Spiel fehlte die Ernsthaftigkeit – die Gäste kombinierten zum Teil wie im Training. „Maschen war uns in jeder Hinsicht klar überlegen. Bei uns war alles viel zu statisch“, musste Ewert eingestehen. So packte der Tabellensiebte noch drei schöne Tore zum 3:8 Endstand drauf. „Theoretisch können wir zwar immer noch den Relegationsplatz erreichen, aber wir sollten jetzt langsam das Rechnen sein lassen“, so Trainer Ewert.

Von Jochen Strehlau

Nach zwei Jahren in der Fußball-Kreisliga folgt für den SC Vorwerk der nächste Aufstieg. Mit einem 2:1-Sieg gegen den TuS Bröckel schaffte die Elf von Stefan Mainka vorzeitig den Sprung in den Bezirk. „Es war wichtig, dass wir den Aufstieg vor dem Pokalfinale klar gemacht haben“, schaute Mainka bereits auf Freitag voraus, wenn in Eldingen der TSV Wietze wartet.

13.05.2018

In der Fußball-Kreisliga sind die beiden wichtigsten Entscheidungen gefallen. Der SC Vorwerk steht als Kreismeister und Bezirksaufsteiger fest. Der Klassenerhalt des SV Dicle Celle ist zudem nur noch theoretischer Natur. Denn sollte die abgebrochene Partie beim SV Garßen für den SVG gewertet werden – und davon ist auszugehen – steht das Team von Herrenwiese als Absteiger fest.

13.05.2018

„Was wir uns mit dem Sieg gegen den Tabellenzweiten Treubund Lüneburg erarbeitet haben, haben wir nur drei Tage später mit einem Schlag wieder zunichte gemacht“, stellte VfL-Trainer Axel Güllert enttäuscht fest. Die „Woche der Wahrheit“ mit drei Partien gegen direkte Abstiegskonkurrenten in sieben Tagen hat für den Fußball-Landesligisten Westercelle denkbar schlecht begonnen. Mit 1:2 (1:1) verloren die Schwarzgelben am Sonntag zu Hause gegen den Vorletzten TSV Ottersberg. Während die Westerceller einen großen Schritt zum Klassenerhalt verpassten und auf Abstiegsrang 13 verharren, kann Ottersberg wieder neue Hoffnung auf die Rettung schöpfen.

Heiko Hartung 13.05.2018