Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Fußball regional TuS Eschede streckt weiter im Loch
Sport Fußball regional TuS Eschede streckt weiter im Loch
20:57 12.03.2017
Sebastian Horstmann (links) erzieltebei der 1:5-Pleite beim TSV Elstorf den Ehrentreffer für den TuS Eschede. Quelle: Alex Sorokin (Archiv)
Eschede

Fair geht anders, aber diesen Umstand wollte Trainer Sven Ewert nicht als Grund für die hohe Niederlage vorschieben. „Die große Verunsicherung war der Mannschaft heute anzusehen. Selbst die einfachen Dinge klappten heute nicht“, so der enttäuschte Ewert: „Man hat es im Zweikampfverhalten gemerkt. Jeder hatte Angst, Fehler zu machen“, schilderte der Coach.

Dabei hatten sich die Gäste in den ersten 25 Minuten gut verkauft und taktisch klug verhalten. Die beiden Gegentore in der ersten Halbzeit (30./39.) resultierten aus der Verwirrung in Eschedes zu spät reagierender Abwehr, die der TSV eiskalt zu nutzen wusste. In der 56. Minute fiel der vermeintliche 1:2-Anschlusstreffer für die Gäste, aber der Unparteiische versagte diesem die Anerkennung, obwohl das Spielgerät die Torlinie laut der Escheder gleich zweimal deutlich überschritten hatte.

Nur wenig später schraubten die Gastgeber das Resultat nach Kontern mit zwei weiteren Treffern (62./73.) auf 4:0 und die Messe war für den TuS Eschede gelesen. Den Ehrentreffer für die Ewert-Elf erzielte Sebastian Horstmann (81.), bevor Elstorf mit dem 5:1 (89.) durch Torjäger Kevin Genske den alten Abstand wieder herstellte. „Für die Psyche brauchen wir jetzt dringend wieder ein Erfolgserlebnis, sonst kommen wir aus dem Loch nicht mehr raus“, meinte Ewert.

Von Jochen Strehlau