Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Fußball regional TuS Oldau feiert den Herbst-Titel
Sport Fußball regional TuS Oldau feiert den Herbst-Titel
18:50 21.11.2010
Von Christopher Menge
Celle Stadt

MTV Langlingen bleibt Herbstmeister TuS Oldau-Ovelgönne auf den Fersen. Am 15. Spieltag der Fußball-Kreisliga gewannen die Langlinger mit 4:1 gegen den SV Altencelle. Ebenfalls oben dran bleiben der SV Nienhagen II (2:0 gegen TuS Hohne-Spechtshorn) und der SV Dicle (9:1 gegen SSV Südwinsen II). Die SG Eldingen gewann 4:3 beim SV Garßen.

SV Nienhagen II – TuS Hohne-Spechtshorn 2:0 (1:0)

Nienhagens Co-Trainer Julien Oelmann kam schon vor dem Spiel gegen den TuS Hohne-Spechtshorn ordentlich ins Schwitzen. Eine Stunde vor Spielbeginn standen nur elf Spieler zur Verfügung, so dass kurzfristig zwei Akteure nachnominiert worden mussten. Den Stress vor dem Spiel merkte man den Gastgebern aber nicht an. Nach zwölf Minuten brachte Matthias Behrens den SVN mit ein 1:0 in Führung. „Das war Gold wert“, beschrieb Oelmann die Wichtigkeit der frühen Führung.

Nienhagen hatte weitere Chancen, hatte allerdings auch Glück, dass ein Konter der Gäste zunächst von der Linie gekratzt wurde und beim Nachschuss das Lattenkreuz rettete.

Nach der Pause verstärkte TuS Hohne seine Bemühungen, doch Tim Lehmeier machte nach einer Stunde alles klar. Nach einer Ecke traf er zum 2:0. Der kurzfristig berufende A-Jugendliche Ole Eckart traf wenig später nur den Pfosten.

MTV Langlingen – SV Altencelle 4:1 (2:1)

Mann des Tages beim 4:1-Heimerfolg gegen den SV Altencelle war Langlingens Torhüter Sven Meyer, der kurzerhand in die Bresche gesprungen war, da die beiden etatmäßigen Torwarte ausfielen. „Er hat uns das Spiel gerettet“, lobte Langlingens Trainer Volkmar Schmidt.

Das zeigt schon, dass das Spiel nicht so einseitig war, wie das Ergebnis zunächst vermuten lässt. „Der Sieg ist verdient, aber um zwei Tore zu hoch ausgefallen“, urteilte Schmidt. Die Führung durch Sven Bromberg (36.) hatten die Langlinger durch einen Doppelschlag kurz vor der Pause gedreht. Florian Schöning (42.) und Christopher Kautz brachten die Gastgeber in Führung.

Nach dem Seitenwechsel zog Altencelle ein Powerplay auf, konnte aber vier große Chancen nicht nutzen. So machte Kautz zehn Minuten vor dem Ende nach einer guten Kombination über fünf Stationen und abschließender Vorarbeit von Tobias Hollo alles klar. Rüdiger Hanke erhöhte zwei Minuten später per Handelfmeter auf 4:1. „Wir stehen mit 25 Punkten weit über unseren Erwartungen“, freute sich Schmidt über den Hinrundenabschluss.

SV Garßen – SG Eldingen 3:4 (2:1)

Nach neun Spielen ohne Niederlage hat es nun auch wieder den SV Garßen erwischt. Gegen die SG Eldingen unterlag die Truppe von Trainer Claus Talke mit 3:4. „Eldingen hat uns wie im Pokal für unsere Naivität bestraft“, meinte Talke. „Ein Remis wäre zwar gerecht gewesen, aber Eldingen war cleverer“, fuhr Talke fort.

Die Anfangsphase bestimmten die Gastgeber. Folgerichtig brachte Vincent Manig den SVG in der 19. Minute in Führung. Doch danach übernahmen die Gäste das Kommando. Nach dem 1:1 durch Marc von der Ohe (33.) machte die SGE auf dem tiefen Geläuf weiter Druck, doch das Tor fiel zwei Minuten vor der Pause auf der anderen Seite. Benedikt Weidner brachte die Hausherren in Führung.

Nach dem schnellen Ausgleich durch Carsten Pelzer konterte die SGE die Garßener aus. Von der Ohe mit seinem zweiten und dritten Treffer an diesem Nachmittag hatte nach 76 Minuten das Spiel entschieden. Der Anschlusstreffer durch Moritz Sadina war nur noch Ergebniskosmetik.

TuS Eicklingen – TuS Oldau-Ovelgönne 0:3 (0:1)

TuS Oldau-Ovelgönne hat sich durch einen 3:0-Auswärtssieg beim TuS Eicklingen die Herbstmeisterschaft gesichert. Zwar konnten die Gastgeber kämpferisch mithalten, doch spielerisch war der Tabellenführer in vielen Belangen überlegen. „Unter dem Strich ist der Sieg verdient“, urteilte Eicklingens Trainer Detlef Petermann, „auch wenn wir Chancen hatten, die man machen muss.“

Daniel Rodewald hatte die Gäste nach zwölf Minuten in Führung gebracht. Nach der Pause vollendete Pascal Diederich einen Konter zum 2:0 (50.). Pascal Lukas stellte sechs Minuten vor dem Ende den 3:0-Endstand her. Die Eicklinger verloren zudem Timo Bergmann nach gelb-roter Karte (73.).

SV Dicle – SSV Südwinsen II 9:1 (5:0)

Dicles Torjäger und Spielertrainer Zeki Ari saß beim Heimspiel gegen den Tabellenletzten SSV Südwinsen zunächst auf der Bank. So gehörte seinem Bruder Berek die Bühne. Mit vier Toren und drei Vorlagen war er Mann des Tages beim 9:1 gegen den überforderten SSV. „Er hat überragend gespielt“, lobte Zeki Ari seinen Bruder. Überhaupt war der Spielertrainer, der eine Minute nach seiner Einwechslung für das 8:0 sorgte (56.), voll des Lobes für sein Team. „Wir haben aus einem Guss gespielt, die Chancen konsequent genutzt“, freute sich Zeki Ari.

Zwei Mal Agit Kaplan, zwei Mal Berek Ari und Fikret Kizilhan hatten vor der Pause alles klar gemacht. Nach der Pause trafen zwei Mal Berek Ari und jeweils einmal Zeki Ari und Dennis Seidel. Den Ehrentreffer erzielte Tobias Klein.